Keine Verbeamtung BY! Trotzdem Ref?

Keine Verbeamtung BY! Trotzdem Ref?

Beitragvon KarinaTherese » 10.07.2018, 11:17:12

Liebes Forum,

ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!

2014 habe ich das Staatsexamen für LA Gymnasium Deutsch und Englisch in Bayern bestanden. Danach ging ich nicht ins Referendariat, sondern arbeitete seither in der freien Wirtschaft.

Aufgrund einer schweren Depression bin ich seit 2017 in Behandlung, mir geht es aber zunehmend besser. Jetzt möchte ich meinen "alten" Traum - endlich Lehrerin zu werden - nachgehen.
Dass ich keine Chance auf Verbeamtung habe, ist mir klar. Wie aber ist das in Bayern, wenn man nicht verbeamtet wird? Bekommt man trotzdem eine Stelle, wenn man gut genug ist? Oder lohnt sich das Referendariat gar nicht bzw. darf man es evtl. gar nicht absolvieren?

Ich habe ein sehr gutes 1. Staatsexamen und denke, dass ich auch ein sehr gutes 2. Staatsexamen schaffen könnte. Wenn ich also alle Voraussetzungen für eine Stelle erfülle, ausgenommen die gesundheitliche Eignung, wie sieht dann mein Weg aus?

Vielleicht war jemand von euch in der gleichen Situation und kann mir berichten?!

Vielen lieben Dank!

KarinaTherese
KarinaTherese
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.07.2015, 14:35:22

Re: Keine Verbeamtung BY! Trotzdem Ref?

Beitragvon nrw31 » 12.07.2018, 13:28:21

KarinaTherese hat geschrieben:Dass ich keine Chance auf Verbeamtung habe, ist mir klar. Wie aber ist das in Bayern, wenn man nicht verbeamtet wird? Bekommt man trotzdem eine Stelle, wenn man gut genug ist? Oder lohnt sich das Referendariat gar nicht bzw. darf man es evtl. gar nicht absolvieren?


Es ist immer möglich als Tarifbeschäftigte eingestellt zu werden. Alles andere wäre eine unzulässige Ungleichbehandlung. Das ist überhaupt kein Hindernis, ob dir der Freistaat am Ende eine Ernennungsurkunde überreicht oder einen Arbeitsvertrag vorlegt ist für die Auswahl irrelevant, diejenigen die Auswählen bekommen das auch gar nicht mit da die gesundheitliche Eignung im Sinne der Verbeamtung ja erst im Einstellungsverfahren auf Verwaltungsebene geprüft wird.

KarinaTherese hat geschrieben:Ich habe ein sehr gutes 1. Staatsexamen und denke, dass ich auch ein sehr gutes 2. Staatsexamen schaffen könnte. Wenn ich also alle Voraussetzungen für eine Stelle erfülle, ausgenommen die gesundheitliche Eignung, wie sieht dann mein Weg aus?


Es gibt grundsätzlich keine Hindernisse. Das einzige Hindernis könnte sein, wenn man wirklich zu dem medizinischen Schluss kommen würde, dass du gesundheitlich für den Beruf als solchen, egal ob verbeamtet oder tarifbeschäftigt, nicht geeignet wärst. Hierfür sind die Hürden aber sehr hoch, wenn man derart Krank ist wird man selbst den Beruf vermutlich in aller Regel gar nicht ausüben wollen, weil man weiß dass es nicht funktionieren kann.
nrw31
 
Beiträge: 1001
Registriert: 11.02.2010, 21:39:33
Wohnort: NRW / Hochschulbereich

Re: Keine Verbeamtung BY! Trotzdem Ref?

Beitragvon KarinaTherese » 13.07.2018, 11:31:05

Herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort! Du hast mir sehr weitergeholfen!!!
KarinaTherese
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.07.2015, 14:35:22


Zurück zu Verbeamtung / Anstellung / Abbruch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 13 Gäste