"Verliebter"schüler wird anstrengend

Was tue ich, wenn ....?

"Verliebter"schüler wird anstrengend

Beitragvon Unattainable » 21.11.2017, 20:42:34

Ich weiss nicht ob er wirklich verliebt ist, oder ob es nur Sprüche sind. Ich bin nicht das was man sich unter einer "heißen Referendarin" vorstellt, eher komplett normal. Mir ist bewusst das ich beim unterrichten in einer exponierten Position stehe und das attraktiv macht. Mit solchen Problemen habe ich trotzdem nicht gerechnet.

Höre ständig Bemerkungen hinter meinem Rücken, die in die Richtung gehen, dass er mich mag/attraktiv findet. Nichts schlimmes aber auch nicht schön. Nach jeder Unterrichtsstunde bleibt er länger und redet mit mir.
Wenn ich versuche Andeutungen bei den Kollegen in diese Richtung zu machen, blocken diese ab.
Möchte es auch nicht dem Schüler unterstellen, er kann ja einfach ablehnen.

Was macht man da?
Unattainable
 
Beiträge: 12
Registriert: 21.11.2017, 20:32:33

Re: "Verliebter"schüler wird anstrengend

Beitragvon kecks » 21.11.2017, 23:41:18

keine einzelgespräche, pack schneller ein, sei schnell weg. wenn er deutlicher wird ein klares "nein" von deiner seite. niemals mit dem jugendlichen allein im raum, wenn unvermeidbar, nur bei offener tür. du bringst dich in teufels küche, wenn du nicht deutlich gegenarbeitest.
kecks
 
Beiträge: 1449
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

Re: "Verliebter"schüler wird anstrengend

Beitragvon Rayanne » 22.11.2017, 17:18:28

Oder das Ganze äußerst offensiv angehen. Ich hab auch so einen, der sich ähnlich verhält. Dem hau ich nen Spruch um die Ohren, wenn sein Verhalten in die Richtung meinen Unterricht stört. Und ich setze die Grenzen auch laut und vor anderen, sage ihm, was noch lustig ist, und wo er unverschämt wird und mich in eine unangenehme Situation bringt. Das fruchtet ganz gut.
Es ist aber Typsache. Verhalte dich so, wie du dich damit wohlfühlst - entweder Konfrontation, oder eben dem Ganzen möglichst aus dem Weg gehen.

Von Kollegen, die von Schülerinnen so angehimmelt werden, weiß ich, dass Gespräche (natürlich nur im Beisein einer weiteren Lehrkraft) nichts bringen. Der/Diejenige hat dann das Gefühl, tatsächlich erhört / gehört zu werden und steigert unter Umständen sogar noch die Bemühungen.
Rayanne
 
Beiträge: 366
Registriert: 01.02.2013, 18:33:49
Wohnort: Nürnberg (BY) - Gym D/Sk/Eth/MedPäd

Re: "Verliebter"schüler wird anstrengend

Beitragvon qchn » 22.11.2017, 17:47:32

mir wurde zu Beginn meiner Refzeit nen ziemlich sexistisch-gruseliger, aber vermutlich "nett gemeinter" Spruch gedrückt. Nach der Disziplinarkonferenz kam sowas nie wieder vor. oO
qchn
 
Beiträge: 398
Registriert: 07.06.2013, 21:28:12

Re: "Verliebter"schüler wird anstrengend

Beitragvon Unattainable » 23.11.2017, 16:39:12

kecks hat geschrieben:niemals mit dem jugendlichen allein im raum, wenn unvermeidbar, nur bei offener tür. du bringst dich in teufels küche, wenn du nicht deutlich gegenarbeitest.


Über rechtliche Konsequenzen habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, weil er kein jugendlicher ist. Bin an einer Art Berufsschule im Moment und er ist in meinem Alter. Das macht die Sache für mich nicht besser, weil ich es nicht einfach als "jugendliche Schwärmerei" abstempeln kann (wenn da überhaupt was ist).

"em hau ich nen Spruch um die Ohren, wenn sein Verhalten in die Richtung meinen Unterricht stört. Und ich setze die Grenzen auch laut und vor anderen, sage ihm, was noch lustig ist, und wo er unverschämt wird und mich in eine unangenehme Situation bringt. Das fruchtet ganz gut. "

Das führt nur dazu, dass die Schüler mich hassen und weniger ernst nehmen.

Ich versuche keine Einzelgespräche zu führen, ihn nicht anzugucken, mich möglichst vn ihm fern zu halten und alles außer unterrichtsbezogenen Gesprächen zu vermeiden. Muss ihm auch aufgefallen sein.

Habe heute wieder versucht mit einem Kollege darüber zu reden, seine Reaktion war: mich belächeln und kopfschütteln. Es is ein guter Schüler, dass macht die Sache nicht einfacher.

Ab wann sind Andeutungen offensichtlich genug, dass man was dagegen machen kann?
Unattainable
 
Beiträge: 12
Registriert: 21.11.2017, 20:32:33

Re: "Verliebter"schüler wird anstrengend

Beitragvon Revisor » 23.11.2017, 19:14:59

So so, an "einer Art Berufsschule" "hassen dich die Schüler und nehmen dich weniger ernst", weil es is 1 guter Schüler und du keine "heiße Referendarin", wenn du dich gegen Belästigungen zur Wehr setzt, weil du weißt ja nicht, ob er wirklich was von dir will und die Kollegen blocken ab.

Das ist natürlich eine verfahrene Angelegenheit!
Revisor
 
Beiträge: 357
Registriert: 23.11.2010, 21:52:06
Wohnort: Hessen Gym D/G/G Bili

Re: "Verliebter"schüler wird anstrengend

Beitragvon Unattainable » 23.11.2017, 19:29:54

Revisor hat geschrieben:So so, an "einer Art Berufsschule" "hassen dich die Schüler und nehmen dich weniger ernst", weil es is 1 guter Schüler und du keine "heiße Referendarin", wenn du dich gegen Belästigungen zur Wehr setzt, weil du weißt ja nicht, ob er wirklich was von dir will und die Kollegen blocken ab.

Das ist natürlich eine verfahrene Angelegenheit!


Hilfreicher Kommentar, das wusste ich auch vorher.

Bin mir nicht sicher ob ich nicht übertreibe.

Möchte nicht schreiben auf welcher Schule ich bin, damit keine angemeldeten Kollegen / Kommilitonen auf mich schließen können.
Unattainable
 
Beiträge: 12
Registriert: 21.11.2017, 20:32:33

Nächste

Zurück zu Probleme mit Schülern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste