Mit der Klasse über Regeln sprechen

Was tue ich, wenn ....?

Mit der Klasse über Regeln sprechen

Beitragvon Lörli » 18.03.2018, 14:35:48

Hallo ihr lieben,

wer vielleicht meinen Beitrag in "Leid und Frust" gelesen hat, der weiß, dass es bei mir seit Beginn des Jahres nicht mehr so gut läuft, wie am Anfang.
Durch meinen ganzen Prüfungsstress ist mein Unterricht nicht mehr so "schön" wie am Anfang. Ich komme dennoch mit dem Großteil meiner Klassen gut klar, aber vor allem in einer Klasse hat sich grundlegend etwas verändert.
Die Schüler (ich kenne sie jetzt seit etwas über einem Jahr) verhalten sich in letzter Zeit nicht mehr besonders respektvoll, stehen zum Beispiel während des Unterrichts einfach auf oder Quatschen viel zu viel.
Was ich tue: Gemeinsam mit der Klassenlehrerin nutze ich ein Ampelsystem. Wer auf Rot kommt, bekommt eine Strafarbeit, die von den Eltern unterschrieben werden muss.
Leider "zieht" das nicht mehr. Selbst wenn die Kinder (6. Klasse) pro Tag bei 3 Lehrern so eine Strafarbeit bekommen, interessiert es sie nicht besonders. Die Arbeit wird gemacht, das Verhalten bleibt gleich.
Ich würde jetzt gerne für eine kurze Zeit anfangen, das mit den Strafarbeiten direkt zu lassen und Schüler gleich zum Nachsitzen einbestellen, wenn sie auf rot kommen (natürlich mit Vorankündigung).

Das ist natürlich der negative Holzhammerweg.
Ich würde gerne in einer Stunde mit den Schülern thematisieren, was aktuell los ist (das Verhalten ist ja neu) und gemeinsam mit ihnen neue Regeln aufstellen. Eventuell auch ein Belohnungssystem oder Konsequenzen einführen, bei dem die Schüler Mitspracherecht haben.

Die Klasse ist recht Leistungsstark und sehr diskussionsfreudig. Ich weiß, dass sie mich mögen (in der Lehrprobe haben sie z.B. super mitgemacht), ich mag sie auch, aber so wie es aktuell läuft im normalen Unterricht kann es nicht weitergehen. Den Schülern ist es auch schon selbst aufgefallen, dasss sie sich aktuell daneben benehmen.

Jetzt meine Frage: Wie würdet ihr das angehen? In einer Form der Gruppenarbeit Regeln, Konsequenzen etc. erarbeiten und das am Ende zusammentragen lassen?

Freue mich über jeden Rat. :)

Liebe Grüße
Lörli
 
Beiträge: 16
Registriert: 17.03.2018, 18:32:24

Re: Mit der Klasse über Regeln sprechen

Beitragvon kecks » 18.03.2018, 16:19:06

Ansagen, durchziehen. Ansage am besten von allen Lehrern in der Klasse gemeinsam. In Aussicht stellen, dass das wieder lockerer wird, wenn es besser läuft. Spannenden Unterricht bieten. Stress dich nicht deswegen. 5 Minuten lehervortrag in der Sache tun es vollkommen.
kecks
 
Beiträge: 1534
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

Re: Mit der Klasse über Regeln sprechen

Beitragvon MarlboroMan84 » 19.03.2018, 20:32:53

zu a) Nachsitzen aus Disziplinierungsgründen ist in NRW z.B. nicht erlaubt

zu b) Eigene Regeln einführen die nur bei dir im Unterricht gelten sind ganz stark kontraproduktiv. Sprich dich hier mit dem Klassenlehrerteam ab.


Zum Thema generell:
1. Den Unterricht gut vorbereiten. Vermutlich sind sie unter- oder überfordert.
2. Schüler haben im Unterricht gar nicht aufzustehen, hier sofort sanktionieren (beispielsweise Rauswurf aus der Klasse und draußen (!) am Unterrichtsstoff weiterarbeiten. Gar nicht diskutieren)
3. Schüler "quatschen zu viel" - die sollen GAR NICHT quatschen wenn sie es nicht sollen. Wenn du redest, hat der Rest der Truppe komplett die Klappe zu halten. Kein reinrufen, kein tuscheln, gar nichts. Hier auch siehe Punkt 2. Auch nix mit Verwarnung und Blabla, sondern direkt Rauswerfen, fertig. Dann die Eltern anrufen. Bei Einzelarbeit konsequent auf Ruhe achten, gar nicht erst tolerieren, dass irgendwie gequasselt wird.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 599
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Mit der Klasse über Regeln sprechen

Beitragvon tiger » 20.03.2018, 0:59:37

Lörli hat geschrieben:und gemeinsam mit ihnen neue Regeln aufstellen

Ich habe nie verstanden, wieso SuS sich auf sowas einlassen sollten. Wenn sie ihr eigenes Verhalten – den kalkulierten Regelverstoß, z. B. Kaugummi kauen, während des Unterrichts reden oder herumlaufen – für falsch hielten, dann würden sie dieses Verhalten doch von selbst ändern.

Insofern muss ich immer lachen, wenn ich in Klassenzimmern auf Plakate mit "Klassenregeln" stoße, die aus Schülersicht formuliert sind: "Wir lassen einander ausreden und fallen uns nicht gegenseitig ins Wort. Wir prügeln uns nicht, sondern diskutieren Meinungsverschiedenheiten im Klassenrat." usw. usf. Das kann man vergessen. Als ob sich die SuS an diese Regeln hielten, nur weil man sie ihnen in den Mund gelegt hat ...

Wie du schon selbst erkannt hast, musst du zu härteren Sanktionen greifen. Nachsitzen ist genau das richtige, weil es für die SuS kaum etwas Schlimmeres gibt als die Beschneidung ihrer Freizeit. Praktisch umsetzen kannst du das so: Nach dem Regelverstoß aus dem Klassenzimmer werfen (das ist dann eine Ordnungsmaßnahme, um die Durchführung des Unterrichts zu gewährleisten) und die Betreffenden am Nachmittag das Versäumte nacharbeiten lassen – alleine oder unter deiner Aufsicht.

Ich schließe mich auch MarlboroMan84 an: Wenn es schon so weit gekommen ist, wie du beschreibst, musst du sofort durchgreifen. Denk dabei vor allem an diejenigen SuS, die lernwillig sind und sich angemessen verhalten, zu deren Lasten geht nämlich das Fehlverhalten der anderen.
tiger
 
Beiträge: 402
Registriert: 12.02.2017, 2:21:44

Re: Mit der Klasse über Regeln sprechen

Beitragvon MarlboroMan84 » 21.03.2018, 21:53:07

tiger hat geschrieben:
Lörli hat geschrieben:Praktisch umsetzen kannst du das so: Nach dem Regelverstoß aus dem Klassenzimmer werfen (das ist dann eine Ordnungsmaßnahme, um die Durchführung des Unterrichts zu gewährleisten) und die Betreffenden am Nachmittag das Versäumte nacharbeiten lassen – alleine oder unter deiner Aufsicht.


Wie gesagt: In NRW (ich weiß jetzt nicht, in welchem BL du unterrichtest) wäre das so nicht erlaubt bzw. das wäre auch keine Ordnungsmaßnahme sondern eine Erzieherische Einwirkung.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 599
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Mit der Klasse über Regeln sprechen

Beitragvon Max_Cohen » 26.03.2018, 18:41:40

Eine Ferndiagnose ist äußerst schwierig. Ich würde einen Experten für Klassenführung zum Hospitieren einladen. Das Hauptaugenmerk muss auf Störungsprävention liegen, vgl. einschlägige Literatur zum CRM (Nolting, Hauser etc.).

Zu zwei Punkten ein Anfangsverdacht:
- Die Konsequenz "Strafarbeit" wird ggf. nicht mehr als solche wahrgenommen wird, da es sich ansonsten um grob selbstschädigendes Verhalten handeln würde. Sind die Eltern wirklich mit im Boot oder zeichnen die einfach alles ab?
- Wenn es in mehreren Fällen zu drei Strafarbeiten täglich kommt, wäre es äußerst sinnvoll, sich mit dem Klassenteam zusammenzusetzen. Evtl. fehlt es an einheitlichen Regeln und deren konsequenter Durchsetzung.
Max_Cohen
 
Beiträge: 110
Registriert: 01.06.2017, 21:37:07
Wohnort: NRW

Re: Mit der Klasse über Regeln sprechen

Beitragvon cobalt8 » 27.04.2018, 21:37:04

In NRW musst du es anders verkaufen. Nachsitzen ist verboten. Nacharbeit unter Aufsicht explizit erlaubt, ebenso wie der zeitweise Ausschluss vom Unterricht.

Beim Ampelsystem musst du also die rote Karte mit einem Ausschluss vom Unterricht kombinieren (z.B. in einen Trainingsraum schicken, oder vor der Tür arbeiten lassen [Aufsicht beachten]), der Schüler hat dann Unterrichtsstoff verpasst, und natürlich darfst Du Ihn dann anschließend Nacharbeiten lassen!
cobalt8
 
Beiträge: 76
Registriert: 03.08.2015, 23:55:54

Nächste

Zurück zu Probleme mit Schülern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste