Didaktisches Fenster in der UPP?

Grundsätzliche Fragen zum Referendariat können hier gestellt werden

Re: Didaktisches Fenster in der UPP?

Beitragvon Kiggie » 29.08.2018, 16:27:38

cobalt8 hat geschrieben:Das mit den 60 Minuten Stunden wird meines Wissens nach nur bewilligt, wenn die Schule auch 60 Minuten Stunden hat.... ich lasse mich diesbezüglich aber gerne eines besseren belehren, falls jemand jemanden kennt, der das wirklich geschafft hat, obwohl die Schule 45 Minuten Stunden hatte.


Wir unterrichten klassisch in 90 Minuten, ich habe kaum bis gar keine 45 Minuten Stunden. Bei uns gibt es auch keine kleinen Pausen.
Man kann also nur entweder extrem runterbrechen oder eben Ausschnitt zeigen.

@Travine: Ah klasse! Ja es muss natürlich passen, aber habe auch Literatur dazu parat, werde es natürlich mit meiner Fachleiterin absprechen, aber so eine Rückmeldung ist schon einmal gut.
Klar jeder Prüfer ist anders, aber trotzdem. Wenn es gut begründet ist, sollte es passen. (Hauptsache durch, Note ist eh egal)
Kiggie
 
Beiträge: 98
Registriert: 28.08.2017, 19:20:26
Wohnort: NRW

Re: Didaktisches Fenster in der UPP?

Beitragvon State_of_Trance » 30.08.2018, 12:13:04

Ja, in meinem Seminar (Neuss) war einer, der hat seine Sport UPP auf 60 Minuten verlängert. Die Schule hatte den 45 Minuten Takt. Wieso sollte das also nicht auch in anderen Fächern möglich sein.
State_of_Trance
 
Beiträge: 65
Registriert: 10.04.2015, 10:25:12
Wohnort: NRW

Re: Didaktisches Fenster in der UPP?

Beitragvon Bender5 » 30.08.2018, 19:14:31

Ich hatte auch in Erinnerung, dass das immer geht.
Aber auch hier bedenken, die Schüler sind dann 45 Minuten gewohnt und du ja eventuell auch.
Das muss dann auch gut auf die Klasse abgestimmt werden und auch selbst überdacht werden.
Ich selbst hatte bei 45 Minuten z.B. am Ende des Refs kein Problem mit der Zeit mehr, weil ich das so oft gemacht hatte, dass ich einfach wusste wie lange braucht jemand für einen Aufbau eines Versuchs z.B. oder wie lange darf ein Experiment dauern, damit die Auswertung noch gneug Zeit bekommt etc.
Bender5
 
Beiträge: 166
Registriert: 22.05.2013, 13:51:34

Re: Didaktisches Fenster in der UPP?

Beitragvon cobalt8 » 31.08.2018, 17:32:35

Dann lass uns doch hinterher mal daran teilhaben, was bei raus bekommen ist.

Wie gesagt, 90 Minuten kann ich mir nicht vorstellen, weil eine Stunde dann eben doch die klassischen 45 Minuten sind, und der Prüfungstag mit 90 Minuten Stunden auch nicht mehr wirklich im Ablauf zu bewerkstelligen wäre. 60 Minuten kenne ich auch, aber dann wie bereits erwähnt nur mit der Bedingung, dass die Schule 60 Minuten Stunden hat.

Also erzähle uns bitte hinterher davon, da es mich wirklich sehr interessieren würde!


Nebenbei bemerkt, war ich heil froh, nur jeweils 45 Minuten zeigen zu müssen. Mein Gedanke damals war allerdings auch, dass jede Minute mehr auch eine theoretische Minute mehr wäre, in der irgendetwas komplett unvorhergesehenes passieren könnte, und mir irgendwas doofes passieren könnte. .... Im Nachhinein übrigens eine total unsinnige Vorstellung, da ich alle Eventualitäten, die mir eingefallen sind geistig durchgeplant hatte, aber ich glaube ich war auch noch nie so angespannt :)
cobalt8
 
Beiträge: 76
Registriert: 03.08.2015, 23:55:54

Re: Didaktisches Fenster in der UPP?

Beitragvon Kiggie » 31.08.2018, 17:52:10

Ich will ja eigentlich keine längere Stunde zeigen.
Sondern in meinen 45 Minuten nur einen Ausschnitt zeigen, also Einstieg etc oder Arbeits und Sicherung. Muss mal gucken, wie ich es mache, muss mal konkret planen, nicht mehr lange ...

Aber ja, werde Rückmeldung geben, wie ich es letztlich gemacht habe.
Kiggie
 
Beiträge: 98
Registriert: 28.08.2017, 19:20:26
Wohnort: NRW

Re: Didaktisches Fenster in der UPP?

Beitragvon Kiggie » 06.09.2018, 17:19:55

So habe mit meiner Fachleiterin gesprochen.

Ich werde die Stunde auf 90 Minuten konzipieren, es wird eine Art Gruppenpuzzle werden.
Der Einstieg, Erarbeitung und Co-Konstruktion wird in den ersten 45 Minuten laufen, das wird am Vortag geschehen. Am Tag der UPP werde ich dann mit der Vermittlung starten, dazu Arbeitsauftrag und Sicherung.

Wie das angenommen wird, kann ich euch dann in 3 Wochen berichten. ;)
Kiggie
 
Beiträge: 98
Registriert: 28.08.2017, 19:20:26
Wohnort: NRW

Re: Didaktisches Fenster in der UPP?

Beitragvon Kiggie » 25.11.2018, 17:26:08

Durch Zufall bin ich auf den Thread gestoßen.
Nun ist es schon einige Wochen her, aber meine UPP habe ich erfolgreich bestanden.

Zur Stunde:
Durchgeführt wie geplant
Einstieg, Einzel-Erarbeitung und kooperative Erarbeitung haben in den ersten 45 Minuten am Vortag stattgefunden.

UPP-Stunde
Einstieg in Form der Wiederholung eines Schülers, wo wir aktuell in der Bearbeitung stehen und wie es nun weitergeht. Dazu hatte ich die 4 Phasen der Methode visualisiert im Raum hängen, wo man drauf verweisen konnte.
Dann Vermittlungsphase (3 Themen, ein Experte pro Thema in der dreiergruppe) und verarbeitungsphase (Bezug zum Einstieg um Ausgangsfrage zu lösen).

Ich habe eine 3 für die Stunde bekommen.
Mir wurde die fehlende Schülernähe angekreidet, ich war sehr nervös und habe nicht immer richtig agiert, das weiß ich.
Anderes Problem war der Umfang der Verarbeitung, die Schüler sind nicht alle zu Aufgabe 2 und 3 gelangt, diese wären aber für einen sauberen Rückbezug notwendig gewesen. Da hätte ich die Aufgabenstellung anders organisieren müssen.

Ich habe aber nichts negatives zu meiner generellen Planung und zeigen dieses "Auszuges" bekommen.
In der zweiten UPP-Stunde habe ich dann Einstieg und Problematisierung gezeigt.
Kiggie
 
Beiträge: 98
Registriert: 28.08.2017, 19:20:26
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Grundsätzliches & Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste