Schulformwechsel nach Nichtbestehen des 2. Staatsexamen

Grundsätzliche Fragen zum Referendariat können hier gestellt werden

Schulformwechsel nach Nichtbestehen des 2. Staatsexamen

Beitragvon Zschokke » 20.10.2017, 19:02:11

Hallo ihr Lieben,

ich befinde mich derzeit im Referendariat in Bawü für das Lehramt an Gymnasien. Zum einen habe ich das Gefühl, dass die Schulform nicht die richtige für mich ist und zum anderen glaube ich deshalb, das ich das Referendariat nicht bis zum Abschluss des 2. Staatsexamen schaffen werde. Was würdet ihr mir nun raten? Vorzeitig abbrechen oder es drauf ankommen lassen, ob ich bestehe oder nicht? Falls ich nicht bestehen sollte, steht mir in Bawü (oder auch in einem anderen Bundesland) die Option noch offen, das Referendariat für Real- und Hauptschule zu machen? Wer weiß bescheid?
LG
Zschokke
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.10.2017, 18:19:21

Re: Schulformwechsel nach Nichtbestehen des 2. Staatsexamen

Beitragvon tiger » 20.10.2017, 20:59:22

Diese Frage solltest du mit dem Regierungspräsidium klären, weil du ganz erheblich auf eine zuverlässige Antwort angewiesen bist.

Denkbar wäre, dass ein erneutes Referendariat für ein anderes Lehramt möglich ist, aber natürlich den entsprechenden Studienabschluss voraussetzt. Die Ausbilung der Grund-, Haupt- und Realschullehrer findet meines Wissens in BW immer noch an Pädagogischen Hochschulen statt und ist auch hinsichtlich der Fächerkombinationen, der Struktur des Studiums usw. ganz anders aufgebaut und ausgerichtet als das Gymnasiallehramt.

Da man aber meines Wissens keinen Rechtsanspruch auf einen Referendariatsplatz hat, ist es fraglich, ob man nach dem einmaligen Scheitern nochmal eine Gelegenheit bekommt.

Wenn du bereits jetzt das Gefühl hast, am Gymnasium nicht richtig aufgehoben zu sein, würde ich den Wechsel bereits jetzt vollziehen, falls möglich. Unabhängig davon, ob du bestehst oder nicht, willst du ja anscheinend gar nicht am Gymnasium arbeiten.
tiger
 
Beiträge: 187
Registriert: 12.02.2017, 2:21:44

Re: Schulformwechsel nach Nichtbestehen des 2. Staatsexamen

Beitragvon Illi-Noize » 21.10.2017, 9:28:41

Zschokke hat geschrieben:... glaube ich deshalb, das ich das Referendariat ...

Falls Du noch schriftliche Arbeiten - egal ob in diesem oder im nächsten Versuch - abgeben musst: "das / dass" dringend wiederholen ;-)
Illi-Noize
Moderator
 
Beiträge: 9068
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungsleher Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: Schulformwechsel nach Nichtbestehen des 2. Staatsexamen

Beitragvon jo_vong_berg_her » 21.10.2017, 15:49:20

Illi-Noize hat geschrieben:
Zschokke hat geschrieben:... glaube ich deshalb, das ich das Referendariat ...

Falls Du noch schriftliche Arbeiten - egal ob in diesem oder im nächsten Versuch - abgeben musst: "das / dass" dringend wiederholen ;-)


Umd du mussd noch übem vong der sachlichem Kritik her!
jo_vong_berg_her
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.10.2017, 22:00:16

Re: Schulformwechsel nach Nichtbestehen des 2. Staatsexamen

Beitragvon MarlboroMan84 » 21.10.2017, 20:33:36

[quote="Zschokke" das Referendariat für Real- und Hauptschule zu machen? [/quote]

Wieso denkst du, dass hier die Anforderungen geringer sind?
MarlboroMan84
 
Beiträge: 397
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37


Zurück zu Grundsätzliches & Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste