Kurzfristig keine Kinderbetreuung - Referendariat gelaufen?

Grundsätzliche Fragen zum Referendariat können hier gestellt werden

Kurzfristig keine Kinderbetreuung - Referendariat gelaufen?

Beitragvon AvaJ » 10.01.2017, 17:47:59

Hallo zusammen,

ich habe Mai letzten Jahres mein Ref in NRW begonnen. Mein Freund und ich haben eine einjährige Tochter, die, während ich arbeite, zu 100% von ihm betreut wird. Nun muss mein Freund in einer dringenden Familienangelegenheit eine Woche außer Landes sein. Das Problem ist nun, dass ich keine Betreuung habe. Ich bin an manchen Tagen von 7:00 bis 20:00 Uhr außer Haus - das macht keine Krippe/Tagesmutter, und schon gar nicht so kurzfristig. Ich habe auch keine Verwandten o.ä., die übernehmen könnten. Was mache ich nur? Bleibt nur mich krankschreiben zu lassen, oder? Elternzeit kann ich auch nicht nehmen, der Antrag muss vier Wochen vorher gestellt werden, und er fährt schon in zwei Wochen.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
AvaJ
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.09.2015, 13:43:11
Wohnort: NRW, Gymnasium Englisch/Kunst

Re: Kurzfristig keine Kinderbetreuung - Referendariat gelauf

Beitragvon Rayanne » 10.01.2017, 17:55:56

Ich kann nur Antwort für Bayern geben: Dort gibt es eine bestimmte Anzahl von Tagen (3???) als Beamter, die man in genau solchen Fällen frei hat. Das muss man mit dem Vorgesetzten kommunizieren. Sind die Tage aber aufgebraucht, gibt es keine zusätzlichen dazu.
Vielleicht schaffst du es ja doch, für 1-2 Tage eine Betreuung zu organisieren und kannst den Rest über diese Tage abdecken. Kommuniziere das aber frühzeitig mit deiner Schule.
Und frag am besten vorher bei einem Lehrerverband nach, ob die Regelung auch in NRW gilt, denn falls du zuerst nach freien Tagen fragst und es diese dann nciht gibt und du dich krankschreiben lässt, ist das natürlich nicht schön.
Rayanne
 
Beiträge: 358
Registriert: 01.02.2013, 18:33:49
Wohnort: Nürnberg (BY) - Gym D/Sk/Eth/MedPäd

Re: Kurzfristig keine Kinderbetreuung - Referendariat gelauf

Beitragvon Katta » 10.01.2017, 18:12:07

Du schreibst, du bist an manchen Tagen von 7-20h weg. Also nicht an allen.
Wenn das jetzt beispielsweise Montag und Dienstag sind, würde ich mich einfach krank melden und das Kind dann an den anderen drei, kürzeren Tagen in die Betreuung geben (so du denn so kurzfristig eine findest: Babysitterdienst über irgendeine Webseite?). Wenn das jetzt natürlich Dienstag und Freitag ist, wäre das etwas komisch, das gebe ich zu.

Wie ist denn dein Eindruck deiner Schulleitung? Ist die eher menschlich drauf? Dann kann man auch einfach mit offenen Karten spielen, die Situation schildern, und auf den unkomplizierten Weg um Hilfe bitten. (Dabei idealerweise natürlich schon Wege in petto haben, wie man ein paar der Tage abdecken kann - du kannst z.B. anbieten, deine bdU Stunden vorzuarbeiten oder umzulegen, manchmal ist das machbar und manche Schulleiter lassen sich darauf ein).
Oder gibt es Tage, an denen du vielleicht nur zwei Stunden Unterricht hast? Oder geht es um eine Konferenz o.ä.? Bei uns bringen Kollegen in so Fällen durchaus öfter einfach die Kinder mit, irgendjemand passt in der Regel immer kurz auf. Sprich die Ausbildungslehrer an, ob sie in dieser Woche ausnahmsweise den Unterricht übernehmen können, damit du dich eben ausnahmsweise um das Kind kümmern kannst. Wenn du Lehrproben in der Woche hast, verschiebe sie.

Nur redenden Menschen kann geholfen werden.
Und meiner Erfahrung nach sind die meisten Kollegien i.d.R. menschlich (ich war an vier verschiedenen Schulen - aber wie das bei Lehrern so ist kenne ich einige andere Schulen durch Freunde/ Bekannte, diese extremen Grabenkämpfe/Mobbingfälle kenne ich aus meiner Region eigentlich eher nicht).

Es ist definitiv nicht so dramatisch, wie es der Threadtitel vermuten lässt. Es geht um eine Woche.
Und ja, wenn du das Pech hast, an einer Schule mit absoluten Idioten und einem eher unmenschlichen Schulleiter zu arbeiten, dann such dir einen Arzt und lass dich für die Woche mit Attest krank schreiben. Dann hast du halt die Grippe, ist in der Jahreszeit und als Berufsanfänger alles andere als ungewöhnlich, dass man da krank wird.
Durchatmen.
Katta
 
Beiträge: 577
Registriert: 09.06.2005, 15:57:09
Wohnort: NRW


Zurück zu Grundsätzliches & Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste