Berlin Lehrercasting

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon Manne87 » 31.05.2014, 17:11:26

Schreib denen doch eine eindringliche eMail mit deiner Vorgangsnummer, falls sie nicht telefonisch erreichbar sind, und geb an dich für Grundschulen zu bewerben.


Die ganze Chose zeigt aber auch mal wieder, wie immobil viele unser Berufsstand im allgemeinen ist. Im Primarbereich gibt es Deutschlandweit nun wahrlich keinen Mangel und bei den rückläufigen Schülerzahlen hat man als Primarlehrer in Bayern oder NRW auch in Zukunft schlechte Karten für eine Verbeamtung => besser Planstelle woanders, als vor Ort nie etwas zu bekommen. Ich meine, Berlin nimmt gerade JEDEN! Da ist es bereits Luxus, falls sich ein Berufsschullehrer für die Grundschule findet, da sie auch in größerem Stil auf völlig Lehramtsfremde für die 1. Klässler zurück greifen!
Manne87
 
Beiträge: 35
Registriert: 05.01.2014, 17:16:30

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon DerNeue » 31.05.2014, 21:03:53

Also anscheinend kursiert hier viel Halbwissen...
Ich habe - wie bereits geschrieben- eine zusage von einer BBS und werde dort im August beginnen. Ich habe lange mit dem Schulleiter telefoniert und über sie Situation "Quereinstieg" gesprochen.

Mein Schulleiter sagte mir, dass ich bei meiner vollen Stelle 13 Wochenstunden an der Schule unterrichten muss (eigenverantwortlicher Unterricht+ Ausbildungsunterricht), der "Rest" findet extern statt. Seminare für die Ausbildung.
DerNeue
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.12.2012, 21:28:30

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon historikerin74 » 31.05.2014, 23:11:48

DerNeue hat geschrieben:Also anscheinend kursiert hier viel Halbwissen...
Ich habe - wie bereits geschrieben- eine zusage von einer BBS und werde dort im August beginnen. Ich habe lange mit dem Schulleiter telefoniert und über sie Situation "Quereinstieg" gesprochen.

Mein Schulleiter sagte mir, dass ich bei meiner vollen Stelle 13 Wochenstunden an der Schule unterrichten muss (eigenverantwortlicher Unterricht+ Ausbildungsunterricht), der "Rest" findet extern statt. Seminare für die Ausbildung.

Muss man dazu nicht erst einen Antrag auf Reduktion stellen?
historikerin74
 
Beiträge: 144
Registriert: 17.02.2012, 21:37:15

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon Elliminator » 01.06.2014, 0:21:13

Ja, muss man!!!
Elliminator
 
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2014, 11:34:38

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon waffel » 01.06.2014, 22:41:52

Also ich bin ja auch ein quereinsteiger, der nun in die grundschule gehen wird.
Für mich persöhnlich ist das disaster ein großes glück, grundschule hätte ich sowieso am liebsten gewollt, dachte aber das geht sowieso nicht mit bio und chemie als fächer und ohne pädagogische ausbildung.
Nun geht es doch für mich gut für das schulsystem an sich aber ein armutszeugnis.... aber das liegt ja auch an den unis, es gibt einfach zuwenig studienplätze für grundschullehrer.
Das mit der mobilität finde ich schwierig, nicht jeder ist so unabhängig das man alles hinter sich lassen kann... ein grund warum ich den beruf wechsel ist, dass ich kein normadenleben führen will oder kann um zum schluß als professor irgendwo weit weg zu landen... gut aber das thema wissenschaftlivher mitarbeiter an unis gehört ja nicht hier her.
Zu den seminaren, ich denke wenn man die in blöcken in den ferien anbieten würde ist das alles realisierbar.
Eine frage noch zu der reduktion auf wieviele stunden darf man runter gehen? Ich hatte 75% geplant, muss mein kind ja noch versorgen können. Habe auch noch die minimale hoffnung das ich vielleicht meine stufen mitnehmen kann aus dem tvl 13 vertrag.... aber das ist wahrscheinlich wunschdenken
Noch eine frage jmd eine ungefähre einschätzung wie lange das mit den verträgen dauern kann? Muss meinen jetzigen ja auflösen und anfang erst am 18.8. ?
Lg
waffel
 
Beiträge: 16
Registriert: 17.05.2014, 10:06:08

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon Elliminator » 02.06.2014, 12:36:49

Hi Waffel,

also wir haben eine ähnliche Situation... auch ich freue mich sehr über diese Chance.
Allerdings habe ich meine Zweifel an der Umsetzbarkeit.
Seminare in Blöcken halte ich auch für sinnvoll...wir werden sehen. Jedoch wäre es gut es zeitnah zu wissen, denn danach richte ich mich aus ob ich Vollzeit oder Teilzeit mache.
In Teilzeit musst Du 14 Unterrichtsstunden geben, dazu kommen 7 Stunden die einem für die Seminare angerechnet werden. Sprich insgesamt 21 Stunden...das sind genau 75%.
Auch ich muss ein Kind versorgen und möchte "eigentlich" ungern in Teilzeit gehen....es macht netto schon einen Unterschied von ca. 400€ aus!

Wir werden alle in E11 Stufe 1 eingestuft ... außer Du hast einschlägige Lehrererfahrung (unter Vorbehalt).
Unsere Arbeitsverträge bekommen wir erst in den nächsten Wochen, da der Personalrat noch zustimmen muss. Kann sich also hinziehen.
Das macht mich ehrlich gesagt ein bisschen unruhig ... aber Start wäre der 18.08.2014
Elliminator
 
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2014, 11:34:38

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon waffel » 02.06.2014, 13:03:44

Danke für deine antwort :)
mich macht das auch extrem unruhig, dass der personalrat noch zustimmen muss, deswegen will ich meinen vertrag ja auch jetzt noch nicht auflösen...
Das mit der einstufung habe ich mir schon gedacht, aber man kann es ja mal versuchen stufe 3 wäre auf jedefall schon besser ... aber während meiner doktorarbeit habe ich auch schon mit 50% TVL13 stufe 1 bei 60 stunden arbeit die woche überlebt... geht alles irgendwie :roll:
Habe ende der woche noch einen termin mit dem direktor und werde dem dann mal löcher in den bauch fragen :)
waffel
 
Beiträge: 16
Registriert: 17.05.2014, 10:06:08

VorherigeNächste

Zurück zu Verbeamtung / Anstellung / Abbruch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste