Berlin Lehrercasting

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon kecks » 29.05.2014, 12:11:16

ganz ehrlich - das klingt nach einem absoluten desasterrezept. ich find's schon sehr problematisch, hier gymnasial ausgebildete lehrkräfte usw. in die erste klasse zu setzen - das ist ein ganz anderer arbeitsbereich, ganz andere didaktsiche anforderungen, und nicht umsonst ein ganz, ganz, ganz anderer studiengang! quereinsteiger, der dann voll (!!!) unterrichten soll und nebenbei noch in einem fachseminar glänzen, das noch nicht mal existiert? wenn du irgendwelche alternativen hast - sag ab.
kecks
 
Beiträge: 1610
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon Elliminator » 29.05.2014, 12:26:11

kecks hat geschrieben:ganz ehrlich - das klingt nach einem absoluten desasterrezept. ich find's schon sehr problematisch, hier gymnasial ausgebildete lehrkräfte usw. in die erste klasse zu setzen - das ist ein ganz anderer arbeitsbereich, ganz andere didaktsiche anforderungen, und nicht umsonst ein ganz, ganz, ganz anderer studiengang! quereinsteiger, der dann voll (!!!) unterrichten soll und nebenbei noch in einem fachseminar glänzen, das noch nicht mal existiert? wenn du irgendwelche alternativen hast - sag ab.


Ja, daran denke ich tatsächlich...wobei meine Alternativen nur Privat Schulen sind. Allerdings auch mit sehr gutem Gehalt, fast allen Ferien und unbefristet...aber ... ich bin dann keine staatlich anerkannten Lehrerin. Echtes Dilemma.
Solange ich keinen Arbeitsvertrag sehe, glaube ich noch nicht so richtig an diese Nummer.
Wenn sich der Senat mal wirklich mit dem Thema Quereinsteiger befasst, müssten sie doch herausfinden, dass 21 Unterrichtsstunden und Seminare gar nicht zu realisieren sind...
Ich wette die Seminare werden dann aufs Wochenende verlegt...yuhuu! dann bin ich definitiv raus!
Elliminator
 
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2014, 11:34:38

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon ampelfrau » 29.05.2014, 14:23:05

Generell stehe ich der Sache mit den Quereinsteigern auch skeptisch gegenüber.
Jedoch denke ich, dass motivierte und geeignete Quereinsteiger besser sind als Unterrichtsausfall, der dann ohne diese leider bevorstehen würde.
Den Ärger mancher Vorredner kann ich nicht nachvollziehen, da die Stellenbeschreibung vorher sehr klar dargestellt wurde mit Unterrichtsstunden und Seminaren. Bei einer Reduzierung auf Teilzeit ist das Gehalt immer noch gut, wenn man bedenkt, dass man sich in der Ausbildung befindet und Anfänger ist. Nach 18 Monaten sprich nach dem Vorbereitungsdienst wird man dafür bereits in die höchste Gehaltsstufe eingestuft.
Meines Erachtens haben sich viele beworben mit dem Gedanken, Lehrer sein ist einfach, mit viel Freizeit verbunden und gut bezahlt. Das dies nicht so ist, wird vielen erst bewusst, wenn es zu spät ist.
ampelfrau
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.05.2014, 14:12:35

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon Elliminator » 29.05.2014, 19:17:38

ampelfrau hat geschrieben:.
Meines Erachtens haben sich viele beworben mit dem Gedanken, Lehrer sein ist einfach, mit viel Freizeit verbunden und gut bezahlt. Das dies nicht so ist, wird vielen erst bewusst, wenn es zu spät ist.


Ich glaube nicht dass sich viele etwas vormachen und glauben der Lehrer-Job ist einfach...
Es liegt auch nicht an mangelnder Motivation oder Inkompetenz, sondern schlichtweg an der Nicht-Realisierbarkeit des Unterfangens.... oder kannst Du dich zweiteilen?!

Es ist ein einfaches Rechenbeispiel:

21 Unterrichtsstunden + 3 Fachseminare + Schulpraktisches Seminar = ???
(Die Fachseminare finden in der Regel vormittags statt, wenn man 3 Vormittage fehlt, an einer Grundschule wohlgemerkt, wie will man dann an 2 Tagen 21 Stunden unterrichten?!)

Der Senat weiß selber doch noch gar nicht wie das klappen soll ... wollte nur darauf hinweisen!
Elliminator
 
Beiträge: 16
Registriert: 29.05.2014, 11:34:38

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon TeachMeIfYouCan » 29.05.2014, 22:01:57

Ich sehe es ähnlich wie die meisten meiner Vorredner.
Der Senat hat einfach mal wieder eine Hauruck-Aktion gestartet ohne ein richtiges und durchdachtes Konzept für die Umsetzung dieser Idee zu haben.
Der Senat hat etlichen Lehramtsabsolventen mit 1. Staatsexamen oder dem Master of Education den berufsbegleitenden Vorbereitungsdienst angeboten ohne adäquate Stellen bereitzustellen. Man sitzt nunmehr vor etlichen Grundschul-Schulleitern, obwohl man Gymnasiallehrer studiert hat.
Das ganze Ding stimmt hinten und vorne nicht!
TeachMeIfYouCan
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.05.2014, 10:31:54

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon Fritzwurst » 31.05.2014, 9:59:25

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und suche Informationen zu den zentralen Castings

Ich bin momentan Vertretungslehrkraft in NRW. Da mein Freund ein Jobangebot in Berlin bekommen hat und wir sowieso irgendwann nach Berlin wollen, habe ich mich vor einigen Wochen bei BEO registriert. Die Unterlagen habe ich auch eingeschickt.

So langsam werde ich nervös, weil ich noch keine Einladung erhalten habe. Ich bin SEK 1 Deutsch, Bio mit 2. Staatsexamen. Ich frage mich, warum letzte Woche schon Quereinsteiger eingeladen worden sind und ich bisher noch gar nichts gehört habe....
Hat irgendjemand von euch schon eine Einladung zu den zentralen Castings erhalten? Die sind ja laut Aussage der GEW Email in diesem Thread bis zum 19 Juni.
Ich habe bei Einsatzwünsche einfach alle Orte angegeben.

dann noch ein weiteres Problem: Ich dachte gestern, ich erhöhe mal meine Chancen. ich habe mich bei BEO eingeloggt und bei Schulart noch Grundschule hinzugefügt. Promt kam die gleiche Email wie vor ein paar Wochen, ich solle doch innerhalb von 14 Tagen meine Unterlagen einschicken??? Ich hatte eigentlich nicht vor mich komplett neu zu bewerben. ich habe lediglich die Schulart geändert. Jetzt habe ich Angst, dass meine erste Bewerbung gelöscht wurde. ich bin total verzweifelt, da ich auch niemanden telefonisch erreiche.

Ich muss ja auch jetzt meine Wohnung kündigen, wie stellen die sich das denn vor? Werben um Lehrer aus anderen Bundesländern und geben aber keine Informationen preis. Ich kann bei der Wohnungssituation in Berlin doch icht von heute auf morgen da hinziehen???

Ich hoffe, dass jemand von euch ein paar Infos hat, vielleicht ist ja auch jemanden das Gleiche mit der BEO Bewerbung passiert.

LG Steffi
Fritzwurst
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.05.2014, 9:43:26

Re: Berlin Lehrercasting

Beitragvon jack321 » 31.05.2014, 10:24:38

Hi Steffi,

ich kann deine Beddenken verstehen! Wenn die Castings erst dann sind, wird es mit den Einladungen noch ein wenig dauern, bei den früheren Castings kam die Einladung so 5 Tage vor dem Termin, wenn ich es nicht falsch im Kopf habe.
Ich denke nicht, dass man bei Beo was ändern muss, da bei den Castings danach gefragt wird, ob du auch an die GS willst. Aber das ist nur eine Vermutung, wenn jemand andere Infos hat oder du was erfährts- immer raus damit!

Bio dürfte (mit aller Vorsicht) gesucht sein.

LG
jack321
 
Beiträge: 57
Registriert: 02.06.2013, 15:48:43
Wohnort: Berlin, GS L,D,Erdk.

VorherigeNächste

Zurück zu Verbeamtung / Anstellung / Abbruch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste