Übergangszeit zwischen Ref und Planstelle

Übergangszeit zwischen Ref und Planstelle

Beitragvon jimihenrik » 14.05.2019, 21:09:50

Guten Abend zusammen
Ich stehe kurz vorm Examen und habe heute mit meinem Schulleiter über meine weitere Anstellung nach dem Examen gesprochen. Nach den Sommerferien würde die Schule mich gerne voll anstellen, was gut ist. Aber für die Übergangszeit (also zwischen Examen und Sommerferien) kann ich nur eine kleine Teilzeitstelle (im Prinzip meine BdU Klassen) machen. Das ist für mich insofern ein Problem, dass ich dann 2 Monate lang (inklusive der Sommerferien) weniger Geld verdienen würde, als im Ref. Das wäre für mich nicht genug um meine Lebenskosten zu decken.

Deshalb würde ich mich mal dafür interessieren, wie andere hier eine ähnliche Übergangszeit gestaltet haben. Habt ihr in den sauren Apfel gebissen und den Gürtel (noch) enger geschnallt? Habt ihr anderweitig Geld dazu verdient (ich brauche eigentlich dringend die Ferien um mich vom Ref zu erholen)? Oder weitere Erfahrungen?

LG
jimihenrik
jimihenrik
 
Beiträge: 9
Registriert: 31.01.2017, 16:28:33

Re: Übergangszeit zwischen Ref und Planstelle

Beitragvon Stark » 16.05.2019, 0:53:21

Das hilft dir jetzt nicht, aber in Bayern hat man in den Sommerferien bis zum 31.8. sein Ref-Gehalt weiter bekommen. Ab 1.9. dann das volle A13 Gehalt, wenn man direkt eine Planstelle bekommen hat.
Ich finde es krass, dass es in anderern BLs anders geregelt ist.
Stark
 
Beiträge: 923
Registriert: 30.05.2013, 1:23:20

Re: Übergangszeit zwischen Ref und Planstelle

Beitragvon Löwenherz » 18.05.2019, 15:50:39

BW entlässt auch nach dem Ref. Da keine Sozialversicherungsbeiträge durch die Verbeamtung auf Zeit eingezahlt werden, besteht höchstens ein Anspruch auf ALG II während der Sommerferien. Könntest du ggf.aufstockend beantragen, wobei du nur im Bereich von etwa 100€ monatlich mehr zur Verfügung hast mit ALG II + Job, als ohne Job. Je nachdem, was du für Lebenshaltungskosten hast, müsstest du also prüfen, ob du entsprechend Abstriche machen kannst bzw.was du vielleicht bis dahin noch zur Seite legen kannst, damit es dir halt überbrückend reicht (vorausgesetzt du erfüllst die Bedingungen für ALG II, also insbesondere die Vermögensgrenzen) oder sonst in den sauren Apfel beißen und dir einen besser bezahlten bzw.ergänzenden Job suchen.
Löwenherz
 
Beiträge: 218
Registriert: 02.10.2018, 17:57:53
Wohnort: BaWü

Re: Übergangszeit zwischen Ref und Planstelle

Beitragvon yestoerty » 20.05.2019, 20:04:51

Redest du von NRW?
Die Ausschreibungen ab Sommer sind doch draußen. Wann endet denn dein ref?
yestoerty
 
Beiträge: 874
Registriert: 22.11.2008, 17:15:13
Wohnort: NRW, BK, Eng & EW


Zurück zu Verbeamtung / Anstellung / Abbruch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste