Gesundheitszeugnis unter Vorbehalt

Re: Gesundheitszeugnis unter Vorbehalt

Beitragvon *Sissy* » 12.10.2017, 13:59:29

Wahrheiten muss man aushalten können.

Alles Gute.
*Sissy*
 
Beiträge: 148
Registriert: 28.02.2014, 11:09:38
Wohnort: NRW BK

Re: Gesundheitszeugnis unter Vorbehalt

Beitragvon Valerianus » 12.10.2017, 14:03:51

Ich poste es auch gerne noch einmal (dieses Mal verzichte ich auch auf den Hinweis zu Google und poste den Link):

Quelle: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration vom 14.09.2015
URL:
https://service.hessen.de/html/files/Erlass_Aerzliche_Begutachtung_in_Personalangelegenheiten.pdf

Der Dienstherr kann aber von der zu untersuchenden Person die Vorlage eines amtsärztlichen Gutachtens insbesondere dann verlangen, wenn eine Entscheidung von weitreichender Bedeutung für die zu untersuchende Person oder für den Dienstherrn ist.
Ein solcher bedeutsamer Fall, in dem eine Amtsärztin / ein Amtsarzt mit der Erstellung eines amtsärztlichen Gutachtens beauftragt wird, liegt insbesondere in den Fällen der Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit [vor.]
[...]
Wird vom Dienstherrn im Rahmen der Einstellung sowie der Verbeamtung auf Widerruf, auf Probe und auf Lebenszeit in der Landesverwaltung ein amtsärztliches Gutachten verlangt, sind die GÄ zuständig.


Hervorhebung durch den Autor...
Non vitae, sed scholae discimus (Seneca)
Valerianus
 
Beiträge: 570
Registriert: 04.09.2010, 22:41:27
Wohnort: NRW / GyGe / Mathe & Geschichte

Vorherige

Zurück zu Verbeamtung / Anstellung / Abbruch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste