Erstanmeldung für die Beihilfe

(Hier werden Fragen beantwortet, aber eine rechtsverbindliche Beratung ist nicht möglich. Bitte hierfür Makler am Wohnort einschalten.)

Erstanmeldung für die Beihilfe

Beitragvon yeni » 06.07.2019, 14:26:33

Hallo an alle,

ich habe mich gefragt, ob und wann man sich für die Beihilfe anmelden muss oder ob man "automatisch" drin ist.
Ab dem 8.8.2019 werde ich Referendar und hätte dann Anspruch. Eine PKV habe ich bereits abgeschlossen.
Für eine Erstanmeldung gibt es ein Formular, welches allerdings nicht eigenständig eingereicht werden kann. Es muss wohl immer mit einem Formular für die Erstattung von konkreten, bereits durchgeführten Behandlungen eingehen.

LG
yeni
 
Beiträge: 11
Registriert: 07.05.2019, 18:53:01

Re: Erstanmeldung für die Beihilfe

Beitragvon MarlboroMan84 » 07.07.2019, 7:01:30

Man meldet sich auch nicht "an". Wenn du das erste Mal eine Rechnung bekommst, reichst du sie bei der Beihilfe mit dem Langantrag ein.

Gegenfrage: Was bringt dir eine Anmeldung?
MarlboroMan84
 
Beiträge: 643
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Erstanmeldung für die Beihilfe

Beitragvon yeni » 07.07.2019, 17:50:11

Alles klar, dann ist es klar.

Ich hatte gerade niemanden da, den ich hätte fragen können. Folgendes Gedankenspiel hatte ich dazu:

Ich war beim Arzt und bekomme die Rechnung. Die reiche ich bei der Beihilfe ein, die mir sagt, dass ich dort nicht "drin" wäre und lehnt ab.

Deshalb die Frage. Wollte nur vorsichtig sein.
yeni
 
Beiträge: 11
Registriert: 07.05.2019, 18:53:01


Zurück zu Versicherung & Beihilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste