Dienstunfähigkeitsversicherung in Kombi mit Rente

(Hier werden Fragen beantwortet, aber eine rechtsverbindliche Beratung ist nicht möglich. Bitte hierfür Makler am Wohnort einschalten.)

Dienstunfähigkeitsversicherung in Kombi mit Rente

Beitragvon Laufender » 24.07.2019, 15:05:39

Hallo ihr!

Ich bin aktuell noch Student, beschäftige mich aktuell mit dem Versicherungskram, da in einem Jahr das Ref beginnt und ich das nicht alles kurz vor knapp regeln wollte.

Ich habe mich beraten lassen und aktuell zwei Angebote vorliegen, wobei eins davon meine Anfrage hier veranlasst hat.

Es ist ein Produkt der DBV, "Dienstanfänger-Police mit Relax PrivatRente Comfort". Der Zweck dieser laut meines Beraters ist es, dass damit sowohl die Versorgungslücke der ersten 5 Dienstjahre abgedeckt werden sollte, im Falle der Fälle, aber auch letztlich die Kombination mit einer privaten Rentenversorgung.
Dies läuft über eine Index-Beteiligung. Ich selbst habe diesbezüglich leider wenig Wissen, bzw. auch keine verlässliche Quelle im Umkreis, die ich hierzu befragen könnte.

Ist eine solche Versicherungsform ausreichend bzw. sinnvoll? Oder ist diese Kombination mit einer Rente eher ein unnötiges Extra?

Ich freue mich auf eure Anregungen hierzu.

LG :)
Laufender
 
Beiträge: 1
Registriert: 24.07.2019, 14:54:47

Re: Dienstunfähigkeitsversicherung in Kombi mit Rente

Beitragvon MarlboroMan84 » 01.08.2019, 6:58:55

Das ist einfach eine stinknormale Rentenversicherung (man zahlt Geld ein, das zurzeit sehr mager verzinst und später ausgezahlt wird) mit einer „Dienstunfähigkeitsversicherung“ dabei. Das bedeutet, ein Teil der Beiträge wird entnommen und für die DU verwendet.

Lass mich raten: Der Verkäufer hat dir ganz toll erklärt, wie wichtig das ist und ganz blumig dieses Produkt beschrieben, du verstehst aber in Wirklichkeit überhaupt nicht, was es ist?

Vorschlag a) Löchere deinen Verkäufer (das ist kein Berater), bis du jedes (!) Wort verstehst. Dafür ist er da und dafür wird er bezahlt. Dann entscheide. Man muss bei Versicherungsverkäufern nicht so tun, als wenn man alles versteht. Das ist nur zum Nachteil von einem selbst. Die wissen nämlich, dass die meisten davon nichts verstehen, und wenn man dann nicht nachfragt, aber so tut, als wenn man keine Fragen hat, hat man ein Problem.

Vorschlag b) Lehne dieses Angebot ab, such dir erst einmal nur eine vernünftige Krankenversicherung und gucke dann, ob du überhaupt eine Rentenversicherung brauchst/willst oder ob nicht eine eigenständige leistungsfähige Dienstunfähigkeitsversicherung ggf. deutlich sinnvoller ist.


Außerdem empfinde ich das Wort „Versicherungskram“ als abwertend. Mir persönlich ist das egal, also nicht falsch verstehen, aber das ist eigentlich generell relativ wichtig. Leute, die Worte wie „Versicherungskram“ verwenden, sind eigentlich die perfekten Opfer von Versicherungsverkäufern, weil sie sich schnell einlullen lassen und auch keine Lust haben sich damit zu beschäftigen.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 639
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Dienstunfähigkeitsversicherung in Kombi mit Rente

Beitragvon Bender5 » 02.08.2019, 22:35:10

Ob nötig oder unnötig ist immer sehr schwer von außen zu beurteilen.
Wenn überhaupt dann kann das ein naher Angehöriger oder ein Berater der deine Situation genau kennt. Oder man schaut sich selbst alles genau an und trifft dann eine Entscheidung.
"Versicherungskram" nenne ich es dagegen auch gerne, vor allem nachdem ich für mich die Entscheidungen getroffen hatte.
Ich will damit nun keine klare Empfehlung geben oder sagen Versicherung xy ist total unnötig, aber für mich war schnell klar, dass ich so wenige Versicherungen wie möglich abschließen werde (natürlich die in meinen Augen wichtigen eingeschlossen).
Für mich kommt da ganz vorne eine gute Krankenversicherung, gefolgt von einer guten Haftpflicht. Danach je nach Situation Hausrat-/Gebäudeversicherung. Danach hört es aber auch sehr schnell auf. Bei DU-Versicherungen habe ich für mich keinen Sinn gesehen, aber genau das musst du für dich selbst und deine Situation und Lebensplanung entscheiden.
Bender5
 
Beiträge: 172
Registriert: 22.05.2013, 13:51:34

Re: Dienstunfähigkeitsversicherung in Kombi mit Rente

Beitragvon MarlboroMan84 » 03.08.2019, 20:55:40

Eine Hausratversicherung als wichtiger anzusehen als die Absicherung der eigenen Arbeitskraft - okay, interessante Sichtweise.

Gebäudeversicherung ist eine ganz andere Schiene und ist in der Regel eher auf dem Level der DU anzusiedeln - aber die Frage ob man sie abschließt, stellt sich in der Regel nicht, da die meisten Immobilienfinanzierungen eine derartige Versicherung voraussetzen.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 639
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Dienstunfähigkeitsversicherung in Kombi mit Rente

Beitragvon Bender5 » 04.08.2019, 13:29:13

MarlboroMan84 hat geschrieben:Eine Hausratversicherung als wichtiger anzusehen als die Absicherung der eigenen Arbeitskraft - okay, interessante Sichtweise.


Weil letzteres eben der Staat schon übernimmt.
Natürlich muss man erst die 5 Jahre überstehen, aber danach klingt ca. 1/3 vom letzten Gehalt als Absicherung für mich dann doch OK.
Eine Versicherung wird argumentieren, dass man damit seinen Lebensstandard nicht halten kann und auch keine großen Sprünge machen kann. Ja ist richtig, da es aber als absolute Notfallabsicherung gedacht ist wenn man gar nicht mehr arbeiten kann, reicht es dennoch aus um damit nicht "auf der Straße zu landen".
Darum sagte ich ja muss jeder für sich selbst entscheiden. Für mich als Beamter nach wie vor eine der sinnlosesten Versicherungen....
Bender5
 
Beiträge: 172
Registriert: 22.05.2013, 13:51:34

Re: Dienstunfähigkeitsversicherung in Kombi mit Rente

Beitragvon MarlboroMan84 » 05.08.2019, 12:54:51

Bender5 hat geschrieben:Natürlich muss man erst die 5 Jahre überstehen, aber danach klingt ca. 1/3 vom letzten Gehalt als Absicherung für mich dann doch OK.


Stimme dir hier grundsätzlich zu, die Summe ist allerdings Brutto - also vor Steuern und vor der privaten Krankenversicherung.
Für einen Single wird das dann durchaus ausreichen, aber bei uns (3 Personen mit Haus) würde es finanziell dann arg problematisch werden bzw. wir könnten das Haus vermutlich nicht halten.

Aber da ist es sicherlich wichtiger, dass ich meinen Schreibtisch und meine Couch bei einem Brand ersetzt bekomme.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 639
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Dienstunfähigkeitsversicherung in Kombi mit Rente

Beitragvon HAJ » 25.08.2019, 3:45:57

geh mal zur BBV (Bayerische Beamten). Bei der DBV ist die Differenz vom Inkasso- zum Tarifbeitrag zu groß und die Benennung Amtsarzt fehlt in der Dienstunfähigkeitsklausel. Und nein, ich arbeite nicht für die BBV. Ich bin bei einem anderen Versicherer im Außendienst...
Also lautet ein Beschluß:
Daß der Mensch was lernen muß.

Meine Antworten sind nach bestem Wissen gegeben, stellen jedoch nur eine Meinung dar. Sie sind nicht rechtsverbindlich und ersetzen keine individuelle Beratung!
HAJ
 
Beiträge: 301
Registriert: 07.11.2006, 21:57:07
Wohnort: Hannover


Zurück zu Versicherung & Beihilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste