Monatliche Kosten Basistarif?

(Hier werden Fragen beantwortet, aber eine rechtsverbindliche Beratung ist nicht möglich. Bitte hierfür Makler am Wohnort einschalten.)

Re: Monatliche Kosten Basistarif?

Beitragvon Thomas Kliem » 28.09.2017, 17:17:40

Dr. Jonathan Hager hat geschrieben:
Wie schon erwähnt verstehe ich den Zusammenhang mit dem Basistarif nicht. Die Konstruktion aufgrund von Vorerkrankungen während des Referendariats in den Basistarif zu gehen, halte ich für sehr theoretisch und vor allem unpraktikabel. Gerade auch weil man sich dadurch vermutlich die spätere Öffnungsaktion kaputt macht.

Mir fällt zumindest kein einziger Vorteil ein während des Referendariats in den Basistarif zu gehen.

Sehen Sie das anders?


Der Basistarif für Beamte im Vorbereitungsdienst kommt dann in Betracht, wenn neben der Normalannahme in der PKV auch keine Möglichkeit zur Versicherung in in der GKV besteht. Das kann in der Praxis passieren, wenn Familienversicherung in der Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK) oder der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB) oder Versicherungsschutz in einem Land außerhalb der EU/Schweiz bestand.

Die Versicherung im Basistarif verhindert die Aufnahme im Rahmen der Öffnungsaktion bei Erstverbeamtung (bei Lehrern i. d. R. Ernennung zum Beamten auf Probe) nicht,
wenn der Beihilfeberechtigte Beamter auf Widerruf war.
Thomas Kliem
www.ihr-fachmakler.de
Thomas Kliem
 
Beiträge: 1028
Registriert: 22.07.2010, 22:34:22
Wohnort: Berlin

Re: Monatliche Kosten Basistarif?

Beitragvon Dr. Jonathan Hager » 28.09.2017, 18:01:58

Vielen Dank für den Hinweis. Mit dem Argument haben Sie natürlich Recht. Bin gespannt, ob ich jemals auf so einen Fall stoßen werde.

Wie ist es denn, wenn man aufgrund von Vorerkrankungen in den Basistarif geht, kann man dann später die Öffnungsaktion nutzen?
Dr. Jonathan Hager
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.09.2017, 15:54:07

Re: Monatliche Kosten Basistarif?

Beitragvon Thomas Kliem » 28.09.2017, 18:05:44

Dr. Jonathan Hager hat geschrieben:Vielen Dank für den Hinweis. Mit dem Argument haben Sie natürlich Recht. Bin gespannt, ob ich jemals auf so einen Fall stoßen werde.

Wie ist es denn, wenn man aufgrund von Vorerkrankungen in den Basistarif geht, kann man dann später die Öffnungsaktion nutzen?


Ich hatte diese Fälle leider schon. In zwei Fällen konnte ich die Beamten auf Widerruf einer GKV "unterjubeln".

In der Infobroschüre zur Beamtenöffnungsaktion steht diesbezüglich keine Einschränkung.
Thomas Kliem
www.ihr-fachmakler.de
Thomas Kliem
 
Beiträge: 1028
Registriert: 22.07.2010, 22:34:22
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Versicherung & Beihilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste