Weniger ist mehr

Konstruktive Kritik - das Referendariat muss reformiert werden! Eure Vorschläge...
Antworten
Zeltan
Beiträge: 56
Registriert: 30.04.2016, 10:52:23

Weniger ist mehr

Beitrag von Zeltan »

Ich weiß nicht genau wie es in anderen Bundesländern aussieht, aber hier in BW muss man während des Refs 3 Fächer unterrichten und 13 Std. die Woche Unterricht vorbereiten. In allen 3 Fächern erfolgt auch je eine LP.
Das ist alles recht viel aus meiner Sicht. Doch scheint da Besserung in Sicht. Seit einem Jahr wurde die 3Fächer-Pflicht aufgelöst und man beschränkt sich wie in jedem Bundesland auf 2 Fächer.
Wie es mit dem Debutat aussieht werden wir dann noch sehen, ich bin da aber positiver Dinge, was die Zukunft angeht.

phstudent
Beiträge: 929
Registriert: 09.12.2010, 17:49:36
Wohnort: BaWü/ G(H)S

Re: Weniger ist mehr

Beitrag von phstudent »

Ich bin letztlich froh in drei Fächern ausgebildet worden zu sein.

Wenn allerdings bei den zwei Fächern auch noch SEG ausgebildet wird, finde ich das im GS-Bereich sehr sinnvoll. Weniger UB sind es dadurch ja aber nicht geworden.
Weniger als 13 Stunden werden es sicher nicht werden und das wäre aus meiner Sicht auch nicht wirklich sinnvoll.

sabisteb
Beiträge: 82
Registriert: 02.10.2015, 15:09:13

Re: Weniger ist mehr

Beitrag von sabisteb »

Also bei mir im Seminar (Berufliche Schulen) wird das dritte Fach (wenn denn eines vorhanden ist, die meisten Referendare haben nur zwei) im Jahr darauf in der ersten Stelle nachgeholt. Da ist man dann schon Lehrer, einmal alle zwei Wochen am Seminar und hat halt noch die 3 UBs und zwei Prüfungen, aber schon mit eigenen Klassen. Bis zu der Prüfung darf man halt keine Abi Klassen nehmen und nur bis 11. Klasse.

Mogli89
Beiträge: 53
Registriert: 24.07.2016, 19:25:28

Re: Weniger ist mehr

Beitrag von Mogli89 »

Naja wir haben nur zwei Fächer, aber pro Fach auch 5 Lehrproben ...

Antworten