Städtische Realschulen München

Abbruch des Ref? Durchgefallen - was dann?
bone-fiesler
Beiträge: 103
Registriert: 07.05.2009, 17:50:03

Re: Städtische Realschulen München

Beitrag von bone-fiesler »

Ich hole diesen Thread mal aus der Versenkung, da hier um Informationen um die städtischen Realschulen gebeten wurde. Hier noch einige Informationen dazu:

- die städtischen Realschulen machen grad eine Menge Reformen, hierzu gehören:

- Einrichtung von Lernhäusern
- Unterricht in Doppelstunden
- Erteilung von Epochalunterricht in zahlreichen Haupt- und Nebenfächern
- An zahlreichen Schulen sind diverse Wahlpflichtfächergruppen nur noch als Ganztagszug verfügbar

All diese Reformen werden vom Münchner Schulreferat angeordnet und ohne Beschluss der Lehrerkonferenz durchgesetzt.

Des weiteren ist der Arbeitsbeginn für Lehrkräfte an städtischen Realschulen zum Sommerferienende hin früher als bei den staatlichen Kollegen. Die staatlichen Realschulen haben ihre Anfangskonferenz für gewöhnlich einen Tag vor Schulbeginn. An den städtischen Realschulen in München wird (ab diesem Jahr) schon eine Woche vor Schulbeginn Anwesenheitspflicht angeordnet werden.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen und stehe für Fragen zur Verfügung.

Illi-Noize
Moderator
Beiträge: 9145
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: Städtische Realschulen München

Beitrag von Illi-Noize »

Was bin ich froh, dass ich 2008 das Angebot aus München abgelehnt habe und auf den Staat gesetzt habe.

An staatlichen Schulen wird übrigens der Beginn auch teilweise diskutiert: Es gibt z. B. die Option, dass man die Anfangskonferenz einen Tag nach vorne zieht auf den vorletzten Ferientag, und dann am letzten Ferientag den Pädagogischen Tag direkt ansetzt und durchzieht.

Fränzy
Moderator
Beiträge: 6790
Registriert: 20.11.2005, 16:17:06
Wohnort: BW, Berufsbildende Schule (VAB, BEJ, BF)

Re: Städtische Realschulen München

Beitrag von Fränzy »

Die Anfangskonferenz ist bei uns seit Jahren am letzten Freitag in den Ferien. Wo ist das Problem? auch der Unterricht in Doppelstunden ist angenehm und man muss dafür nicht so lange planen, wie für 45min Sequenzen. Im Ganztag ist man auch nicht jeden Tag anwesend bis in die Puppen.
שָׁלוֹם

steve63
Beiträge: 576
Registriert: 17.10.2006, 23:28:17
Wohnort: Bayern / Förderschule

Re: Städtische Realschulen München

Beitrag von steve63 »

bone-fiesler hat geschrieben:Erteilung von Epochalunterricht in zahlreichen Haupt- und Nebenfächern
Was heißt das konkret?

Illi-Noize
Moderator
Beiträge: 9145
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: Städtische Realschulen München

Beitrag von Illi-Noize »

steve63 hat geschrieben:
bone-fiesler hat geschrieben:Erteilung von Epochalunterricht in zahlreichen Haupt- und Nebenfächern
Was heißt das konkret?
Die Steiner-Schulen machen das ... dort läuft die Geschichte so, dass man z. B. jeden Tag die ersten beiden Stunden Epochalunterricht hat. Zwei Wochen lang Mathe, dann zwei Wochen lang Deutsch usw. Erinnert mich ein wenig an Berufssschulen mit Blockunterricht.

steve63
Beiträge: 576
Registriert: 17.10.2006, 23:28:17
Wohnort: Bayern / Förderschule

Re: Städtische Realschulen München

Beitrag von steve63 »

Illi-Noize hat geschrieben:
steve63 hat geschrieben:
bone-fiesler hat geschrieben:Erteilung von Epochalunterricht in zahlreichen Haupt- und Nebenfächern
Was heißt das konkret?
Die Steiner-Schulen machen das ... dort läuft die Geschichte so, dass man z. B. jeden Tag die ersten beiden Stunden Epochalunterricht hat. Zwei Wochen lang Mathe, dann zwei Wochen lang Deutsch usw. Erinnert mich ein wenig an Berufssschulen mit Blockunterricht.
Ja das weiß ich.
Auch an der Förderschule machen wir das oft im Sachunterricht:
Thema aus Geschichte ausführlich, dann Thema aus Biologie ausführlich ....
(Aber da macht ein Lehrer auch im Normalfall den gesamten Sachunterricht - Dass das zum großen Teil fachfremd ist interessiert, sei mal dahingestellt.)

Aber an einer Realschule unterrichten ja die Lehrer doch viel eher ausnahmslos ihre studierten Fächer, oder? Wie wird dann so ein epochalunterricht organisiert?
Oder müssen die dann auch fachfremd unterrichten?

chilipaprika
Beiträge: 3251
Registriert: 28.08.2009, 10:46:00

Re: Städtische Realschulen München

Beitrag von chilipaprika »

bei uns am Gymnasium werden auch einzelne Fächer epochal unterrichet: erstes Halbjahr Erdkunde, zweites Halbjahr Musik.
Damit die Schüler über einen längeren Zeitraum 2 Stunden die Woche haben.

Man kann es weiter spinnen und das Jahr in 4 teilen und daraus 4 Stunden die Woche machen.
Du unterrichtest erstmals 4 Stunden Musik in der 8a, dann 4 Stunden Musik in der 8b. damit ändert sich dein Stundenplan nicht. und auch nicht der vom Kollegen, der mit dir Erdkunde von der 8b auf die 8a tauscht.

Chili

Antworten