2. Staatsexamen durchgefallen Prüfungsanfechtung

Abbruch des Ref? Durchgefallen - was dann?

Re: 2. Staatsexamen durchgefallen Prüfungsanfechtung

Beitragvon Bruce1984 » 08.02.2018, 21:20:23

Zujn hat geschrieben:Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und brauche dringend Rat. Ich hatte heute mein 2. Staatsexamen und bin durchgefallen. Man hat mir mitgeteilt, dass ich im Fach Deutsch eine 5 und im SU eine 4 habe.
In meinen UB's hatte ich einmal die Leserolle als Thema gehabt und habe eine 1,5 erhalten. Heute in der Prüfung hatte ich eine Lesemappe sprich es war der gleiche Ablauf nur anstatt einer Leserolle habe ich die Lesemappe gehabt. Nun wird aber gesagt es wäre nicht ausreichend gewesen und deshalb eine 5. Desweiteren wurde mir im Vorfeld meine Prüfer mitgeteilt einer der bei meiner Ausbildung dabei war und zwei die mit meiner Ausbildung nichts zutun haben. Jedoch stand heute morgen eine andere Fremdprüferin vor mir als mitgeteilt. Müsste ich nicht etwas unterschreiben oder so, dass ich mit einer anderen Prüferin als mit mitgeteilt wurde einverstanden bin. Auch die Vorsitzende hat mich nicht, um meine Einwilligung gefragt. Jetzt stellt sich mir die Frage, kann ich eines der aufgezählten Gründe zur Anfechtung der Prüfung verwenden? Hat jemand vllt schon Erfahrungen damit gemacht. Ich wäre um einer Antwort sehr dankbar.

MfG
Zujn


Würde mich gerne mit dir austauschen. Hast du FB?
Bruce1984
 
Beiträge: 19
Registriert: 13.11.2017, 18:34:50

Vorherige

Zurück zu Alternativen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste