Geschafft - habt Vertrauen in euch :)

Du hast positive Erfahrungen mit dem Referendariat? Du hast es endlich geschafft und weißt nun, dass sich das Durchhalten gelohnt hat? Erzähl davon!

Geschafft - habt Vertrauen in euch :)

Beitragvon Mogli89 » 11.03.2018, 14:43:06

Hallo ihr Lieben,

da das Referendariat sehr negativ konnotiert ist, möchte ich hier nun einmal von meiner Zeit berichten und euch vor allem Mut machen.
Im November 2016 habe ich in NRW mein Referendariat begonnen und hatte ziemlich Angst davor - Umzug, neue Menschen,Verantwortung, ein neues Leben.
Insgesamt kann ich sagen, dass die letzten 16 Monate eine Zeit waren, in der ich sehr viel gelernt habe, Vertrauen in viele Menschen geschöpft habe, viel über meine Fähigkeiten und Fertigkeiten gelernt habe, in der Schule auf Augenhöhe gearbeitet habe und gesehen habe, welche Außenwirkung ich auf andere Menschen habe. Mein Ref. fing nicht gut an - das EPG war eine Riesenkatastrophe. Aber das erste was ich gesehen habe, was das da ein riesiges Kollegium war, das mich aufgefangen hat und zu 100% hinter mir stand! Mit jeden weiteren Unterrichtsbesuch den ich machte, habe ich mich weiterentwickelt. Ich habe gesehen, dass ich mich auf meine Schüler zu 100% verlassen konnte und sie immer mitgefiebert haben. Zu sehen, zu welchen Leistungen sie fähig sind, wenn es für mich wichtig wird, hat mich imens beeindruckt, da konnte man dann auch mal die ein oder andere Stunde, in der sie Quatsch gemacht haben, mit einem Augenzwinkern übersehen. Ich hatte zwei Fachleiter, die gut und in der Regel human waren, wobei ich mit der einen zu 1000% besser klargekommen bin und sie auch die Menschen hinter Unterricht gesehen hat. Mein anderer Fachleiter war noch sehr leistungsorientiert (vielleicht weil er gerade Fachleiter war, da sollen sie in der Regel strenger sein). Der Fachleiter, der dann neu war hat mich in meinem allerletzten Unterrichtsbesuch richtig fertig gemacht, so dass ich mit einem sehr schlechten Gefühl in die Weihanchtsferien gegangen bin. Ich habe dann die Entscheidung getroffen, in dem anderen Fach einen 6.UB zu machen, der mir im übrigen sehr viel Mut gemacht hat. Auch die Kollegen waren für mich da, haben sich Zeit für meine Probleme genommen und sich die Entwürfe sehr genau angesehen, besonders was die Formulierungen der Ziele anging, hier können Fachleiter ja schonmal sehr pingelig sein ;-).
Am 6.3.2018 war mein großer Tag. Ich habe Wochen davor sehr sehr schlecht geschlafen, es sind viele Tränen geflossen und ich war oft der Verzweiflung nahe ... einfach weil ich ANgst hatte es nicht zu schaffen ... :/. Ich bin am Tag vor der Prüfung sehr früh ins Bett gegangen und war zur Prüfung richtig ausgeschlafen. Als ich morgens in der Schule war, war ich ein bisschen aufgeregt, aber nicht übermäßig. Ich stellte fest, dass die Kommission sehr nett wirkte und habe einfach Unterricht gemacht. Und zu meiner eigenen Überraschung bin ich über mich hinausgewachsen. Ich habe mich in den Unterrichtsstunden um jeweils eine Note verbessern können ... mir ist alles aus dem Gesicht gefallen, als mir mein Ergebnis mitgeteilt wurde ... einmal 1 und einmal 2. Nein, damit habe ich nicht gerechnet :D. Ich bin und war aber unfassbar stolz auf diesen Tag und vor allem auf die Schüler :).
Nun habe ich kürzlich erfahren, dass ich die Schule verlassen MUSS. Das stimmt mich traurig und melancholisch und es wird schwer werden, das weiß ich. Aber ich blicke voll Dankbarkeit auf die letzten Monate zurück ... und vor allem habe ich eine Sache erreicht. Ich darf nun meinen Traumjob ausführen.
Was ich euch damit sagen will? Habt Mut. Gebt nicht auf, wenn es mal schlecht läuft. Seit für jegliche Hilfe dankbar. Genießt, wenn ihr die Möglichkeit habt. Und blickt voller Freude in die Zukunft.

PS: Ich weiß, dass es nicht allen so ergeht. Aber wenn ihr nur im Ansatz eine schöne Zeit habt, genießt sie :). In dem SInne setze ich mich mal wieder an die Unterrichtsvorbereitung ;-).
Mogli89
 
Beiträge: 52
Registriert: 24.07.2016, 19:25:28

Re: Geschafft - habt Vertrauen in euch :)

Beitragvon MarlboroMan84 » 11.03.2018, 20:57:34

Ist doch super.

Ansonsten: Mach dir wegen deiner Stelle keine Sorgen. Der Lehrermarkt ist absolut leergefegt in NRW, da bekommst du definitiv einen Job. Und es gibt auch noch andere, tolle Kollegien.

Ich musste auch gehen und bin jetzt seit 3 Jahren an einer Schule, die ebenfalls tolle Kollegen hat.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 520
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37


Zurück zu Trost & Hoffnung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste