Einstellungschancen Mangelfach+kein Mangelfach

Fragen, Anmerkungen etc. zu den einzelnen Seminarorten und Bundesländern.

Einstellungschancen Mangelfach+kein Mangelfach

Beitragvon sarah47 » 12.01.2018, 17:46:51

Hallo, ich wollte mal nach Erfahrungen fragen, wie die Chancen bei einer Fächerkombi von einem Mangelfach (z.B. Chemie, Physik, Info) und einem Fach, das eher wenig gesucht wird (Erdkunde, Geschichte etc.), stehen, schnell einen Ref-Platz zu bekommen?
Normal hat man ja eher die Kombi mit zwei Mangelfächern und nicht nur eins, daher frage ich mal...

Also die Frage: Kennt ihr Kommilitonen, die nicht gleich einen Ref-Platz bekommen haben, bei einer oben genannten Fächerkombi? Auch bei einem "schlechten" Schnitt von 2,x

Zusatz: Es geht ums Gymnasium, Bundesland Hessen, RIP, BaWü, Bayern

Vielen Dank :)
Zuletzt geändert von sarah47 am 12.01.2018, 19:12:32, insgesamt 2-mal geändert.
sarah47
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2018, 17:12:57

Re: Einstellungschancen Mangelfach+kein Mangelfach

Beitragvon chilipaprika » 12.01.2018, 18:27:53

wie wäre es mit der Angabe des Bundeslandes und der Schulform?
chilipaprika
 
Beiträge: 3205
Registriert: 28.08.2009, 10:46:00

Re: Einstellungschancen Mangelfach+kein Mangelfach

Beitragvon Bender5 » 14.01.2018, 13:10:03

Ich kenne niemanden aus Hessen, aber im Saarland und in RLP dafür sehr viele (inklusive mir selbst) die dieses "Problem" großes Mangelfach + Fach das keiner braucht hatten.
Im Saarland hieß es man muss in beiden Fächern einen Seminarplatz bekommen, ich hatte diesen mit Fach A in jedem Durchgang praktisch sicher, in Fach B aber niemals einen bekommen und dementsprechend keine Chance.
Mitstudenten von mir haben mit Kombinationen wie Chemie/Sport, Chemie/Geschichte, Mathe/Geschichte bis zu 2 Jahre auf Refstellen gewartet.
In RLP erging es mir nicht viel anders, allerdings schien es da zumindest zur Refstelle nicht ganz so lange zu dauern, dass mit den Mathe + X, Chemie + X Kombis meine Bekannten so nach etwa 1/2 bis 1 Jahr warten ins Ref gekommen sind.
Da waren auch Leute mit 1,x Schnitt dabei...
Die typische Antwort bei mir war immer "Mit Fach A würden wir sie ja direkt einstellen, aber Fach B brauchen wir nun wirklich gar nicht"

Ob das in Hessen so gilt, kann ich dir nicht sagen. Mein Tipp ist ganz einfach Augen aufhalten, zur Not das Ref sonstwo machen (habe ich auch gemacht) und danach in dein Wunschbundesland zurückgehen. Die Schule sagt dann nachher gut wir brauchen dringend Fach A, also unterrichtet der eben nur Fach A und Fach B zur Not dann eben gar nicht (so ist es dann jetzt auch bei mir).

LG
Bender5
 
Beiträge: 148
Registriert: 22.05.2013, 13:51:34

Re: Einstellungschancen Mangelfach+kein Mangelfach

Beitragvon jasek » 10.05.2018, 22:08:41

Ich kann das an der Stelle mal ergänzen: In Hessen wird es ebenso gehandhabt, wie von Bender5 beschrieben: Du brauchst für beide Fächer den Seminarplatz, die Note im Mangelfach bringt demnach keinen Vorteil, wenn das andere Fach überlaufen ist.

Ergo:
NC Deutsch 1,2
NC Chemie 3,8
-> Erstes Staatsexamen mit 1,7 nicht ausreichend.

In Baden-Württemberg und Bayern hast du grundsätzlich einen Rechtsanspruch auf einen Referendariatsplatz.

In Nordrhein-Westfalen sowie Hamburg gibt es eine entsprechende Mangelfachregelung. Unterrichtest du zukünftig eines der Fächer mit besonderem Bedarf, kommst du an den Zulassungsbeschränkungen vorbei. Wobei in NRW zuletzt ohnehin regelmäßig sämtliche Bewerberinnen und Bewerber zugelassen wurden.

Ich hoffe, ich konnte dir damit noch helfen.
jasek
 
Beiträge: 8
Registriert: 24.01.2018, 0:46:09
Wohnort: Siegen

Re: Einstellungschancen Mangelfach+kein Mangelfach

Beitragvon State_of_Trance » 16.05.2018, 12:36:54

Mach das Ref in NRW.

Wärst nicht die erste und nicht die letzte, die es einfach dort macht, weil die Vergabe der Plätze woanders echt für die Tonne ist.
State_of_Trance
 
Beiträge: 65
Registriert: 10.04.2015, 10:25:12
Wohnort: NRW


Zurück zu Seminarorte & Einstellungstermine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste