10min früher gehen lassen?

Diskussion zu pädagogischen Themen aller Art
Refa.NRW
Beiträge: 143
Registriert: 04.01.2012, 16:39:39
Wohnort: Biedenkopf

Re: 10min früher gehen lassen?

Beitrag von Refa.NRW »

Wenn man Schüler früher gehen lässt, verletzt man i.d.R. seine Aufsichtspflicht, weil man die SuS ja auch zumeist nicht bis zur Bushaltestelle begleitet bzw. einige dann zu Fuß nach Hause laufen.

Malte86
Beiträge: 13
Registriert: 30.08.2012, 16:51:40

Re: 10min früher gehen lassen?

Beitrag von Malte86 »

Rechtlich leider Nein und gerade aus Versicherungstechnischen Gründen ist dies nicht möglich...

Aber ab und zu kommt es einfach mal vor :D

Allerdings nur zu ganz besonderen Anlässen und nein, ich sollte kein Vorbild sein ;-)

3,14159
Beiträge: 141
Registriert: 28.07.2012, 16:23:08
Wohnort: BY/RS/M, Ph

Re: 10min früher gehen lassen?

Beitrag von 3,14159 »

LP1988 hat geschrieben: bei uns an der Schule gab es vor ein paar Jahren den Fall, dass eine Klasse früher rausgelassen wurde und ein Mädchen noch in der Unterrichtszeit vor der Schule von einem Auto überfahren wurde und verstarb!
Klar hätte es auch nach Schulschluss passieren können, aber die Konsequenzen für uns als Lehrperson sind in so einem Fall natürlich gravierend --> Versicherungsfrage!
Viel tragischer als die Versicherungsfrage in diesem Fall ist wahrscheinlich, wie man mit dem Wissen, dass die Schülerin noch leben würde wenn man sie nicht früher hätte gehen lassen, leben soll!

Grouprunner
Beiträge: 3
Registriert: 20.12.2012, 16:37:57

Re: 10min früher gehen lassen?

Beitrag von Grouprunner »

Malte86 hat geschrieben:Rechtlich leider Nein und gerade aus Versicherungstechnischen Gründen ist dies nicht möglich...

Aber ab und zu kommt es einfach mal vor :D

Allerdings nur zu ganz besonderen Anlässen und nein, ich sollte kein Vorbild sein ;-)
so ist es bei uns auch :) :mrgreen:

Zitronenfalter
Beiträge: 1203
Registriert: 05.12.2006, 19:59:54
Wohnort: BaWü
Kontaktdaten:

Re: 10min früher gehen lassen?

Beitrag von Zitronenfalter »

Hallo zusammen,

aus meiner Sicht sind das stupide Absitzen und Warten "bis es läutet" Merkmale einer Schule von gestern, eher von vorgestern. Überall ist von selbstorganisiertem Lernen, von Handlungs- und Problemorientierung, von Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit die Rede. Und dann hält der Lehrer nach dem Ganzen wie vor 100 Jahren die Truppe mit Jacken an und Ranzen auf hinter der Klassenzimmertür zurück, damit dann beim ersten Pausenpiep die ganze Schule wie beim Feueralarm durch die Gänge nach draußen stürmen kann? Sehr fragwürdig, oder?

Ich habe nichts gegen Strukturen, die den Alltag und das Miteinander in der Schule für alle erleichtern. Aber bitte nur da, wo sie sinnvoll sind.
Wie viele Lehrkräfte unterrichten munter in die Pause rein, teilweise mit abstrusen Argumenten? Auch das dürfte dann ja eigentlich nicht passieren.
Umgekehrt: Ein Lehrer möchte seiner Klasse noch etwas Wichtiges mitteilen und wird mitten im Satz vom Läuten unterbrochen. Soll der jetzt augenblicklich verstummen? Wohl kaum.

Es gibt an jeder Schule jeden Tag 100 Argumente, warum der Unterricht für die eine oder andere Klasse etwas früher oder etwas später endet als von Stundenplan, Pausenglocke etc. vorgeschrieben. Man denke nur mal an die SUS, die vom Sport kommen und ihre Schulsachen holen etc.
Im Zuge der Rhythmisierung von Unterricht gibt es viele Schulen, die nur noch ganz wenig den Gong einsetzen bzw. diesen teilweise sogar ganz abgeschafft haben.

Fazit: Ein Signal zu Stundenende kann strukturierend im Schulalltag wirken, man sollte sich davon aber nicht knechten lassen. Ich habe immer den Eindruck, dass diejenigen, die diesbezüglich so vehement nach dem Einhalten von Regeln rufen im Prinzip nur nicht den Schneid haben vor ihre Klasse hinzustehen und durchzusetzen, dass sie es als Lehrperson sind, die die Stunde beginnen und beenden.

Gruß Zitro
heiter weiter!

LatinaTeacharin
Beiträge: 3414
Registriert: 18.01.2010, 19:04:19
Wohnort: nördliches BW/Gym/Französisch-Politik

Re: 10min früher gehen lassen?

Beitrag von LatinaTeacharin »

Allzu früher Lärm auf den Gängen kann aber doch die (noch) unterrichtenden Kollegen - und die Schüler - sehr stören, wenn Kollegen Klassen deutlich vor Stundenende gehen lassen.
Die rechtliche Komponente - und die Aufsichtspflicht - sind da eindeutig und kennen (leider) keine allzu großzügigen individuellen Regelungen. Verunfallt ein Schüler auf dem Weg zum Bus und hat nachweislich (deutlich) zu früh mit Duldung/Erlaubnis der Lehrkraft das Klassenzimmer verlassen, dann kann das unschöne Folgen haben...

Es dürfte zudem für einen erfahrenen Pädagogen und Lehrer kein größeres Problem sein, eine Stunde so zu gestalten, dass sie nach 45 Minuten - ein pünktlicher Beginn vorausgesetzt - zu Ende ist und nicht allzu viel vorher.

Clara76

Re: 10min früher gehen lassen?

Beitrag von Clara76 »

...
Zuletzt geändert von Clara76 am 01.02.2013, 19:52:30, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten