Buch lesen im Deutschunterricht

Diskussion zu pädagogischen Themen aller Art

Buch lesen im Deutschunterricht

Beitragvon Infra1 » 09.01.2017, 10:18:52

Hallo Leute!
An unsere Schule bauen wir gerade eine neue Bibliothek auf. Deshalb habe ich vorgeschlagen, wir lassen jeden einzelnen Schüler der 9. Schulstufe (meine Deutschklassen) selbst ein Buch aussuchen. Das heißt: Wir haben jetzt zum Start ca. 40 verschiedene Bücher.

Ich werde in der nächsten Stunde die Bücher austeilen und überlege schon einige Zeit, wie ich überprüfen kann, ob die Bücher wirklich gelesen werden.
Auf jeden Fall möchte ich, dass jede/r eine kurze Buchpräsentation hält und dabei auch einige Seiten aus dem Buch vorliest.
Den Rest kann man sich ja ganz einfach aus dem Netz holen....was ich natürlich nicht möchte.
Habt ihr da vielleicht noch Ideen dazu oder wart ihr selbst schon einmal in der Situation?
Danke schonmal!
Infra1
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.07.2016, 13:28:54
Wohnort: Österreich

Re: Buch lesen im Deutschunterricht

Beitragvon steve63 » 09.01.2017, 18:14:49

evt. Fragen zum Buch.
Bei Antolin gibt es vielleicht welche, oder bei 4teachers.
steve63
 
Beiträge: 558
Registriert: 17.10.2006, 23:28:17
Wohnort: Bayern / Förderschule

Re: Buch lesen im Deutschunterricht

Beitragvon Katta » 09.01.2017, 20:16:06

Darf ich mal ganz doof Fragen, welchen Zweck die Bibliothek haben soll?
Willst du zum Lesen motivieren? Dann würde ich mich mit der Präsentation zufrieden geben und einfach hoffen, dass, wenn man so etwas regelmäßiger macht, es bei dem ein oder anderen zu Erfolgen führt.
Völlig davon abgesehen vom persönlichen Arbeitsaufwand, denn du musst die 40 Bücher ja dann alle selber kennen, um wirklich sicherstellen zu können, dass die Schüler es wirklich gelesen haben. Du musst um die 40 Tests bewerten, zusätzlich zum normalen Aufwand.
Vor allem werden Bücher dann wieder so "schulisch" - natürlich wissen wir als studierte Deutschlehrer, dass eine Auseinandersetzung mit dem Text, mit der Sprache den Spaß am Text nur erhöhen kann... nur wird das schlicht und ergreifend nicht für jeden funktionieren (so wie das bei anderen Fächern für uns ja auch nicht funktioniert hat, die Faszination Physik oder Biologie oder was auch immer zu entdecken) und bis zum gewissen Grad müssen die Schüler da doch auch selber hinkommen. Lesen sollte doch aber wieder auch einfach mal nur Spaß machen?

(Ich lasse meine 5er jetzt auch mal Buchpräsentationen machen, aber da geht es eher darum, die anderen mit einer vielleicht spannenden Geschichte zu motivieren, wenn ganz viele sagen, ja, das Buch fand ich auch spannend, wollen andere es vielleicht auch lesen -- und mir persönlich reicht es, dass sie dann wenigstens ein Buch dieses Schuljahr gelesen haben werden...)
Katta
 
Beiträge: 577
Registriert: 09.06.2005, 15:57:09
Wohnort: NRW

Re: Buch lesen im Deutschunterricht

Beitragvon Infra1 » 09.01.2017, 20:50:21

Hallo!
Danke für die Antworten und Meinungen!
Also zum Zweck: Ja, natürlich soll es die Sus zum Lesen motivieren! Wir haben umgebaut und bekommen neue Möbel (das soll mitunter auch motivieren)
Als Ansporn haben mein Kollege und ich ihnen eben die Bücher selbst aussuchen lassen...

Zeit, Zeit, Zeit...
Das ist es ja eben, ich will nicht allzuviel Zeit aufwenden, damit es nicht zu schulisch wird.
Ich habe jetzt vorbereitet: Buchpräsentation mit Leseprobe. Die Präs soll wirklich spannend sein und die SuS dürfen natürlich auch manchmal in den Deutschstunden lesen und an der Präsentation arbeiten.

Dann versuchen wir das mal :)
Infra1
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.07.2016, 13:28:54
Wohnort: Österreich

Re: Buch lesen im Deutschunterricht

Beitragvon Stark » 09.01.2017, 20:55:33

Ich stimme Katta zu und würde die Schüler keinesfalls mit Mitteln wie Buchpräsentation etc. dazu zwingen, die Bücher auch zu lesen. Zwang und Leseförderung gehen nämlich nur selten zusammen.
Stattdessen würde ich versuchen, die Bibliothek auch als "Leseraum" in den Mittelpunkt zu stellen.
Mach es dich so:
Du nimmst eine Doppelstunde und gehst davon ca. 60 Minuten) in die Bibliothek. Jeder Schüler sucht sich ein (!) Buch aus, das ihn anspricht und in dem er den Großteil der Zeit schmökert. Gegen Ende dieser Schmökerstunde teilst du vorgefertigte - schön gemachte - "Buchzettel" aus, auf die die Schüler mit ein paar Sätzen die Handlung umreißen, so wie sie sie beim Schmökern ausmachen konnten, und auf einer Skala von 1 bis 10 verschiedene Kriterien bewerten (Spannung; Schwierigkeit etc.). Dann noch ein kurzes Urteil in zwei bis drei Sätzen.
Den Rest der Doppelstunde verbringen die Schüler dann in Kleingruppen (oder in anderen kooperativen Formen) und tauschen ihre Leseeindrücke aus - ganz egal ob positiv oder negativ.
Die Buchzettel können dann in der Bibliothek als Leseempfehlungen ausgehängt werden.
Ich habe das schon öfters gemacht und das wird immer ganz gut angenommen. Ein paar hast du immer, die sich da rausnehmen und sich über die "laue Stunde" freuen, aber es ist immer ein schöner Anblick zu sehen, wie sehr sich die Schüler in ein Buch vertiefen können.
Stark
 
Beiträge: 819
Registriert: 30.05.2013, 1:23:20

Re: Buch lesen im Deutschunterricht

Beitragvon steve63 » 09.01.2017, 23:32:57

@Infra1
Ich habe das anders verstanden:

Ich dachte du willst die Buchpräsentation mit in deinen Unterricht einbauen und evt. auch benoten. Ich hatte das so als Lektüre im Hinterkopf (aber eben nicht für alle die gleiche).
Als schönen Nebeneffekt darf sich jeder Schüler ein Buch aussuchen und ihr stellt es dann später in die Bibliothek.
Deshalb ging ich natürlich davon aus, dass jeder sein Buch lesen muss.

Leseförderung in der Bibliothek ist ja ein ganz anderes Thema.
steve63
 
Beiträge: 558
Registriert: 17.10.2006, 23:28:17
Wohnort: Bayern / Förderschule

Re: Buch lesen im Deutschunterricht

Beitragvon Infra1 » 11.01.2017, 23:13:54

steve63 hat geschrieben:
Als schönen Nebeneffekt darf sich jeder Schüler ein Buch aussuchen und ihr stellt es dann später in die Bibliothek.


Ganz genau so hatten wir das vor. Wir hätten sowieso ein Buch im Zuge des Unterrichts gelesen. Anstatt alle dasselbe zu lesen, durfte sich jeder das Buch aussuchen. So haben wir schonmal 40 verschiedene Bücher für unsere neue, kleine, feine Bibliothek.

LG
Infra1
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.07.2016, 13:28:54
Wohnort: Österreich

Nächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast