Auslandsstudium

Wenn das Lehramtsstudium Fragen und Probleme aufwirft ...

Auslandsstudium

Beitragvon Allyn » 20.09.2018, 22:32:49

Hallo Zusammen,

ich gehe nun in die 11 Klasse des Gymnasiums und werde im nächsten Jahr mein Abitur machen. Diesbezüglich bin ich nun damit beschäftigt, mich über diverse Studienmöglichkeiten zu informieren. Dabei liegt das Lehramt stark im Vordergrund. Auf https://hierstandwerbung.de bin ich nun auf Auslandssemester aufmerksam geworden und wollte mich hier nun einmal umhören, ob dies mit dem Lehramtstudium zu vereinbaren wäre. Hat da jemand Erfahrungen?

LG
Zuletzt geändert von Illi-Noize am 26.10.2018, 10:18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbung entfernt
Allyn
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.09.2018, 0:41:04

Re: Auslandsstudium

Beitragvon tiger » 20.09.2018, 23:24:50

Wieso sollte das nicht zu vereinbaren sein? Für viele Lehramtsstudiengänge ist es sogar erforderlich. Man kann schließlich keine (moderne) Fremdsprache unterrichten, wenn man nicht eine gewisse Zeit im jeweiligen Land verbracht hat, und zwar nicht nur für ein paar Wochen als Tourist.

Aber auch bei anderen Fächerkombinationen ist das kein Problem: Ob man die Vorlesung "Analysis II" nun in Deutschland oder im Ausland gehört hat, spielt keine Rolle. (Mathematik und Naturwissenschaften werden international recht einheitlich gelehrt.)
tiger
 
Beiträge: 367
Registriert: 12.02.2017, 2:21:44

Re: Auslandsstudium

Beitragvon Stark » 21.09.2018, 0:40:58

Um das noch ein wenig zu konkretisieren:
Ein Auslandstudium (ein Semster oder ein ganzes Jahr) dürfte so ziemlich für alle Studiengänge möglich sein. Du musst dich nur frühzeitig informieren, und zwar an den zuständigen Stellen, nicht nur hier. An den Unis gibt es in der Regel eine Institution dafür, sowas wie ein akademisches Auslandsamt oder so. Wenn du mit dem Studium angefanfen hast - oder, wenn es dir wirklich auf der Seele brennt, schon jetzt - gehst du da in die offene Sprechstunde und lässt dich über Möglichkeiten, Bedingungen, Programme etc. beraten. Und dann planst du dein Studium so, dass es auch hinhaut.
Ein Auslandsstudium ist heute her die Regel als die Ausnahme. Du kannst also davon ausgehen, dass es dazu auch für dich eine Möglichkeit gibt, wenn du dich darum kümmerst.
Stark
 
Beiträge: 895
Registriert: 30.05.2013, 1:23:20

Re: Auslandsstudium

Beitragvon Löwenherz » 25.10.2018, 16:56:10

Allyn hat geschrieben:Hallo Zusammen,

ich gehe nun in die 11 Klasse des Gymnasiums und werde im nächsten Jahr mein Abitur machen. Diesbezüglich bin ich nun damit beschäftigt, mich über diverse Studienmöglichkeiten zu informieren. Dabei liegt das Lehramt stark im Vordergrund. Auf https://www.college-contact.com/ bin ich nun auf Auslandssemester aufmerksam geworden und wollte mich hier nun einmal umhören, ob dies mit dem Lehramtstudium zu vereinbaren wäre. Hat da jemand Erfahrungen?

LG


Ich war ein Jahr im Erasmusprogramm im Ausland immatrikuliert. Das ist eine der einfachsten Varianten im Studium ins europäische Ausland zu gehen, da durch das Programm viele Dinge wie Studiengebühren, teilweise auch Kursprogramme und Anerkennungen bereits vorentlastet sind (für andere Kontinente gibt es natürlich oft ebenfalls feste Programme). Im Sprachstudium war das ein fester Bestandteil, da ich jedoch Politik im Ausland studieren wollte, habe ich an einem Angebot der Fakultät für Pol.wiss. teilgenommen. Die hatten tatsächlich- anders als die sprachlichen Fakultäten- eher Mühe ihre Plätze zu füllen, vor allem, wenn man nicht ins englischsprachige Ausland wollte, so dass ich zwischen einigen spannenden Optionen frei wählen konnte. Insofern kann ich das auch nur empfehlen, da nach besonderen Programmen der jeweiligen Fakultäten zu fragen, die im Regelfall (also zumindest vorrangig) an die im Fachbereich immatrikulierten Studierenden vergeben werden.

Durch die ECTS-Punkte die man in den meisten Ländern für absolvierte Kurse erhält, lässt sich gerade in Kombination mit so einem Programm eine Anrechnung auf Studienleistungen vergleichsweise unproblematisch realisieren. Wenn einem das vorrangig wichtig ist, dass das klappt, muss man sich ggf.vorher schlau machen, welche Anforderung (ECTS-Punkte + Inhalte + ggf.Prüfungsleistung) die deutsche Uni für eine Anerkennung stellt. Wenn du da etwas offener bist (Auslandsbafög plus Erasmus-Stipendium können da helfen), kannst du aber sicherlich noch etwas mehr entdecken bei so einem Aufenthalt.
Löwenherz
 
Beiträge: 86
Registriert: 02.10.2018, 17:57:53


Zurück zu Studium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste