Ub Kurzgeschichten - innerer Monolog?

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Ub Kurzgeschichten - innerer Monolog?

Beitragvon Mogli89 » 06.06.2017, 22:04:13

Hallo ihr Lieben,

ich habe bald eine Lehrprobe zum Thema Kurzgeschichten und hatte eigentlich vor, dass aus der Perspektive einer Person ein innerer Monolog erarbeitet werden soll. Da meine Fachleiterin allerdings nicht davon begeistert ist, wenn in Lehrproben zu viel geschrieben wird, bin ich gerade echt verzweifelt :(. Ist es sinnvoll, wenn die SuS in einer Tabelle die entsprechenden Aspekte dafür bearbeiten? Weil ich denke letztendlich ist es doch so, dass die Gefühle einer bestimmten Person von den SuS durchaus unterschiedlich interpretiert werden können :/. Für Tipps, Hinweise und Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
Mogli89
 
Beiträge: 53
Registriert: 24.07.2016, 19:25:28

Re: Ub Kurzgeschichten - innerer Monolog?

Beitragvon Bibi88 » 07.06.2017, 17:50:46

Spontane Idee: Könnten sie den Monolog am Ende szenisch darstellen? Dann wäre zumindest das Endergebnis nicht nur ein schriftliches :mrgreen:
Our destiny is frequently met in the very paths we take to avoid it.
Bibi88
 
Beiträge: 193
Registriert: 29.10.2014, 12:57:58
Wohnort: SH - Gym - Deu/Engl

Re: Ub Kurzgeschichten - innerer Monolog?

Beitragvon JimJupiter » 11.06.2017, 14:53:27

Bitte zuerst die Ziele festlegen.

Danach die didaktische Grundentscheidung, dann erst die methodische Grundentscheidung.


Vorher kann Dir hier niemand, und sei er/sie auch noch so brillant, Dir irgendeinen sinnvollen Rat geben.


Also - was sollen die Kids lernen?
Hamburg, Abteilungsleiter an weiterführender Schule Sek I und II
JimJupiter
 
Beiträge: 140
Registriert: 30.09.2015, 19:01:44


Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste