UB nächste Woche,Märchen

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

UB nächste Woche,Märchen

Beitragvon ninjamu » 08.05.2017, 0:31:48

Hallo,
ich bin grad panisch.Ich habe in 1Woche einen benoteten UB zum Thema Märchen in einer 5.Klasse,die sehr schwach sind,Förderschule.Habe bereits 3Stunden zu dem Thema gemacht,in denen ich die Merkmale besprochen habe.Die meisten SuS schreiben nur sehr ungern&lange Aufgabenstellungen oder Texte wirken abschreckend.Mein Mentor riet mir dazu,als Reihenziel ein Hörbuch zu produzieren!wer kann mir helfen!bin für jeden Tipp dankbar!
Vorab besten Dank,Nina
ninjamu
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.05.2017, 0:19:16

Re: UB nächste Woche,Märchen

Beitragvon steve63 » 08.05.2017, 15:03:57

Beschreib doch mal ein bisschen genauer welche Gedanken du dir schon gemacht hast. Dann kann man vielleicht etwas gezielter helfen.
steve63
 
Beiträge: 576
Registriert: 17.10.2006, 23:28:17
Wohnort: Bayern / Förderschule

Re: UB nächste Woche,Märchen

Beitragvon krabappel » 08.05.2017, 16:18:25

Habt ihr denn schon Märchen gelesen? Welche nachgespielt? "Moderne" Versionen geschrieben/gelesen? Wie ist deine Einheit aufgebaut? Anhand welcher Märchen hast du die Merkmale behandelt? Was sollen die Kinder nach der Einheit wissen und können, was sie vorher nicht wussten und konnten? Warum eigentlich Märchen?

Im Moment höre ich "die sind schwach, die haben keine Lust, die verstehen das alles nicht". Ja klar, deswegen sind sie da wo sie sind. Frage: was willst du dagegen unternehmen? :-)
krabappel
 
Beiträge: 2329
Registriert: 21.08.2011, 20:08:49

Re: UB nächste Woche,Märchen

Beitragvon kecks » 08.05.2017, 17:26:51

muss das denn über so einen analytischen-akademischen zugang - texte, merkmale zur gattungsbildung etc. - laufen? ich meine, es ist eine förderschule... da ist doch das ziel nicht "gym light", sondern förderung, oder? kann man das nicht mehr handelnd - spielen, fotografieren, comic lesen/malen etc. - machen? geht es nicht v.a. darum, dass die kinder erfahrungen machen, die sie sonst nicht machen würden, also z.b. überhaupt mal mit märchenstoffen vertraut werden, v.a. wenn sie aus bildungsfernen elternhäusern stammen?

also z.b. erstmal märchen mündlich erzählen üben, ohne vorlesen, alle bringen dazu ihr 'erzählkissen' mit, ihr setzt euch in den kreis und der 'erzählkönig' darf als einziger auf einen stuhl und muss sein vorbereitetes märchen zum besten geben, die anderen geben feedback... oder so.

motivation auch gut über star wars als modernes märchen machbar.

oder über schattenspiel am overhead. oder... soviele optionen!

was sind deine lernziele für die reihe?
kecks
 
Beiträge: 1612
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18


Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste