Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon Narutobi » 25.04.2017, 14:32:52

Danke für die zahlreichen Antworten. Also ich habe bisher noch keine Zusage zum Ref und bewerbe mich erst demnächst. Da ich unteranderem Physik als Fach und einen guten Notendurchschnitt habe, bin ich relativ zuversichtlich einen Refplatz zu bekommen.
Work&Travel ist wohl weniger eine Option aus diversen Gründen. Ich werde auf jeden Fall beim Amt vorweisen, dass ich noch zum Teil an einer Schule arbeite. Einen weiteren Job wie im Supermarkt oder so anzunehmen wäre natürlich auch eine Option, wobei ich es eigentlich vermeiden möchte, 2 Jobs zu haben. Denn ich hatte fast während meiner gesamten Studienzeit zwei Jobs und auch während der Oberstufe einen Nebenjob.

LG
Narutobi
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2017, 16:11:05

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon chilipaprika » 25.04.2017, 16:13:09

tja, das nennt man das Leben...

Irgendwie bin ich immer wieder erstaunt, dass soviele glauben, ein "Recht auf Entspannung" zu haben. Es ist nunmal die Ungleichheit im Leben. Einige kriegen diese Entspannung von den Eltern bezahlt, andere nicht. Der Staat ist für Risiken zuständig. (falls du eben keinen Job bekommst, bist du abgesichert)
chilipaprika
 
Beiträge: 3247
Registriert: 28.08.2009, 10:46:00

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon kecks » 25.04.2017, 16:54:48

himmel, wir wollen doch jetzt nicht jemandem hartz4 missgönnen? vor allem, wenn wir parallel reicheleutenkindern ihr tralala-waskostetdiewelt-leben nicht missgönnen? vor allem, wenn man sich vor augen führt, wie hart in deutschland soziale mobilität per bildung im vergleich zu statuserhalt per reicher geburt ist (vgl. bisher jede pisa-studie und co)? solidarität. das ist eine tolle sache.
kecks
 
Beiträge: 1617
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon chilipaprika » 25.04.2017, 19:01:44

Ich finde es okay / absolut unproblematisch, in der Situation Harz IV zu beziehen, ganz besonders, weil die Jobsuche im Wissen, dass es für 2-3 Monate ist (wenn man die Zusage halt bekommt), schwierig wird, ich finde die Aussage schwierig.

Abgesehen davon, dass mich immer solche Aussagen wie "zwei Jobs" total irritieren. zwei Jobs à jeweils 8 Stunden sind auch weniger als ein 20-Stunden-Job zb. Zugegeben, überreagiert. Aber wie gesagt, ich finde, es gibt einzelne Aussagen, die passen nicht in der Rechtfertigung. Das hat nicht mit Missgönnen zu tun.
chilipaprika
 
Beiträge: 3247
Registriert: 28.08.2009, 10:46:00

Vorherige

Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste