Pärgnanter Einstieg

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Pärgnanter Einstieg

Beitragvon Jania85 » 30.03.2017, 14:54:28

Hallöle,
ich drei Wochen ist meine Staatsexamensprüfung in Biologie. Die Stunde steht, es wird über den Aufbau von Bienen gehen.
Als Einstieg möchte ich eine Filmsequenz zeigen. Jetzt mein Problem: Ich hab keine Idee die Schüler abzuholen und für die Stunde zu motivieren. Also irgend einen motivierenden Satz, um sie auf das Thema vorzubereiten. Hab schon bei meinen Kollegen angefragt, die meinten ich soll etwas erzählen, von letztes Jahr sind 50Menschen an einem Bienenstich gestorben oder so.
Hat jemand eine Idee?
Es handelt sich um eine 7.Klasse Hauptschule.
Jania85
 
Beiträge: 65
Registriert: 21.11.2015, 15:43:18

Re: Pärgnanter Einstieg

Beitragvon kecks » 30.03.2017, 16:17:46

keine ahnung von bio, aber halt was lebenswelt-nahes, das die kinder interessiert: kann eine tote biene echt noch stechen? oder eine klassenzimmer-szene, bei der die kinder das übliche "waaaaaaah, eine biene, wir sterben!"-szenario durchspielen - sind bienen wirklich so gefährlich? oder die brumm-geräusche: was ist biene, was hummel, was wespe, und wieso klingt das so unterschiedlich?

oder diese bienen-krankheit, an der die angeblich alle aussterben:
wozu sind die ganzen bienen so wichtig? wie genau machen die das, warum kann das nicht ein roboter oder so machen?
kecks
 
Beiträge: 1617
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

Re: Pärgnanter Einstieg

Beitragvon Rayanne » 30.03.2017, 16:25:22

Spontan: Irgendwas Witziges mit Bienchen und Blümchen...

Weniger Spontan: Eine Fragestellung aufwerfen, die dann am Ende auch beantwortet wird, z.B. warum das Bienensterben so ein Problem ist. Als Einstieg dann mehrere Zeitungsmeldungen zeigen, die den Schülern die Relevanz des Themas verdeutlichen.
Rayanne
 
Beiträge: 375
Registriert: 01.02.2013, 18:33:49
Wohnort: Nürnberg (BY) - Gym D/Sk/Eth/MedPäd

Re: Pärgnanter Einstieg

Beitragvon Illi-Noize » 30.03.2017, 17:08:33

Na da gibt's doch bestimmt nen netten Ausschnitt der Biene Maja ... Willy ist faul und Maja muss Nektar sammeln ;-)

Geburt der Bienen (müsste man wohl schneiden): https://www.youtube.com/watch?v=jGUpmAVNRsY
Alter der Bienen: https://www.youtube.com/watch?v=99TGCKOSzTg
Fliegen lernen: https://www.youtube.com/watch?v=oSgkcZOb4sg
Illi-Noize
Moderator
 
Beiträge: 9145
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: Pärgnanter Einstieg

Beitragvon sabisteb » 30.03.2017, 19:14:06

Ich steige gerne mit echten Exponaten ein. Tote Bienen sollten doch beim Imker zu bekommen sein? Da hätte man auch gleich das Thema Bienensterben, Varoa, Neonikotinoide mit angeschnitten.
Ab unters Mikroskop mit denen, da kann man die beschriebenen Dinge auch in Echt anschauen.
Vielleicht schon ein Paar Präparate herstellen, um den theoretischen Bauplan dann im Bino in echt zu zeigen. Hast Du ein Bino, dass man an den Beamer anschließen kann?
Biene sozusagen live fachgerecht zerlegen, während man den Aufbau klärt.
sabisteb
 
Beiträge: 82
Registriert: 02.10.2015, 15:09:13

Re: Pärgnanter Einstieg

Beitragvon Jania85 » 30.03.2017, 19:18:19

echte Biene nutze ich in der Erarbeitungsphase.

ich suche halt irgend etwas wo ich die Schüler nach dem Begrüßen schon motiviere. Als Einstieg gibt es ja einen Film, mir fehlt nur der motivierende Übergang von Begrüßung zum Film.
Jania85
 
Beiträge: 65
Registriert: 21.11.2015, 15:43:18

Re: Pärgnanter Einstieg

Beitragvon krabappel » 30.03.2017, 22:15:29

Honig zum probieren mit Löffelchen oder Eisstielen oder sowas. Und dann die Frage, was Honig eigentlich ist, ob der in den Blüten drin ist und gesammelt wird...
krabappel
 
Beiträge: 2329
Registriert: 21.08.2011, 20:08:49


Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste