Einstellungsverfahren ab Erhalt des Angebots

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Einstellungsverfahren ab Erhalt des Angebots

Beitragvon Phybee » 21.07.2016, 10:57:52

Hallo Erfahrene,

bei mir sieht es wohl so aus, als würde ich ein Angebot für eine Planstelle per Post bekommen. Da ich aber für 10 Tage im Urlaub bin, werde ich ggf. eine Vollmacht ausstellen müssen. Was muss ich da alles reinschreiben?

Kommt mit dem Einstellungsangebot auch gleich schon die Aufforderung zum Amtsarzt zu gehen oder ein Führungszeugnis zu beantragen? Ein paar Infos wie der Prozess ab Erhalt des Einstellungsangebots aussieht wären super hilfreich.
Phybee
 
Beiträge: 12
Registriert: 21.07.2014, 19:40:26
Wohnort: Hessen

Re: Einstellungsverfahren ab Erhalt des Angebots

Beitragvon dreistein » 21.07.2016, 22:22:11

Das ist vermutlich bundeslandabhängig. (Zur Vollmacht kann ich dir nichts sagen.) Bei mir kam damals ein Konvolut per Post, u. a. der Untersuchungsauftrag für das Gesundheitsamt und die Bescheinigung für die Notwendigkeit eines behördlichen Führungszeugnisses. Der Rest betraf vor allem die Besoldung (Bankverbindung, Steuernummer, Steuerklasse usw.) und die üblichen Erklärungen (lebe in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen, bin nicht gerichtlich bestraft).

Da ein Termin beim Gesundheitsamt nicht kurzfristig (z. B. innerhalb von ein paar Tagen) zu erwarten ist – ich musste damals sechs Wochen warten –, würde ich an deiner Stelle erstmal entspannt in den Urlaub fahren. Auch das Ausstellen des Führungszeugnisses dauert erfahrungsgemäß eher Wochen als Tage, und da die Einstellung nicht abgeschlossen werden kann, bis alle Unterlagen vollständig vorliegen, ist das ebenfalls nicht so eilig.

Wenn du dir trotzdem "aus dem Urlaub" einen Termin beim Gesundheitsamt besorgen willst: Lass' dir von denjenigem, der deinen Briefkasten leert, das Antragsformular einscannen und per Mail zuschicken, schick es dann per Mail ans Gesundheitsamt und ruf danach zur Terminvereinbarung an. (Ohne den Untersuchungsauftrag geben die dir keinen Termin, weil die Kostenübernahme durch das Land an den Auftrag gebunden ist.)
dreistein
 
Beiträge: 216
Registriert: 02.06.2016, 23:38:49


Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste