Einstellungschancen im RegBz Detmold nach dem Ref

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Einstellungschancen im RegBz Detmold nach dem Ref

Beitragvon Growl » 25.03.2016, 9:34:07

Hallo zusammen.

Ich gehe bald ins Ref in NRW und ich frage mich, was klug ist beim Wählen. Ich nehme derzeit Bielefeld und Detmold ins Visier, habe aber gesehen, dass im RegBz Detmold immer zwei Jahrgänge hintereinander eingestellt werden ins Ref. Ich wäre bei meiner Einstellung im zweiten Jahrgang. Besteht dann überhaupt die Möglichkeit, eingestellt zu werden? Es gibt doch sicherlich ein totales Überangebot dort... wie sind eure Erfahrungen da? Wäre es da nicht schlauer, sich einen anderen Standort auszusuchen. Ich bin da nämlich ziemlich frei.

Lg und danke für eure Antworten,
Growl
NRW GYM D/L/kR
Growl
 
Beiträge: 95
Registriert: 09.12.2015, 14:01:20
Wohnort: NRW GYM D/L/kR

Re: Einstellungschancen im RegBz Detmold nach dem Ref

Beitragvon sillaine » 25.03.2016, 21:11:46

Für die spätere Einstellung ist es vollkommen egal, wo du dein Ref. gemacht hast. Es stimmt, dass in der Bez. Reg. oft 2 mal hintereinander eingestellt wird. Das liegt daran, dass es hier nicht so viele Seminarorte gibt. Aber es werden nicht immer gleich viele Leute angenommen. In anderen Regionen sind es dann halt 2 benachbarte Seminarorte, die hintereinander fertig werden. Aber die fertigen Bewerber beschränken sich nach normalerweise nicht nur auf ihren Seminarort.
Ob man später eine Stelle bekommt, hängt vor allem davon ab, wie viele Stellen überhaupt angeboten werden und welche Faächerkombi plus Note man hat und wie groß der Radius ist,in dem man sucht.
sillaine
 
Beiträge: 530
Registriert: 21.07.2011, 19:14:31
Wohnort: NRW: Grundschule Mathe, Engisch

Re: Einstellungschancen im RegBz Detmold nach dem Ref

Beitragvon qotsaf » 25.03.2016, 22:03:31

Viel wichtiger ist doch erst mal, dass man sich im Ref wohl fühlen kann. Für mich persönlich hat im Detmolder Seminar fast alles gestimmt. Nettes menschliches Klima, Schulen in eher kleinem Radius verteilt, kleine Seminare, Wohnen ist gut bezahlbar, etc. Rückblickend war ich froh, dort gelandet zu sein, bin dann aber auch schnell wieder weg, weil ich einfach in den Norden gehöre.
qotsaf
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.06.2012, 10:56:15
Wohnort: SH

Re: Einstellungschancen im RegBz Detmold nach dem Ref

Beitragvon Growl » 26.03.2016, 16:55:02

Danke für die beiden Beiträge!
Klar, letztlich muss man sich da wohl fühlen. Aber natürlich spekuliert man dann (wenn es einem gefällt) auch auf eine weitere Beschäftigung. Wenn da aber eine geringere Einstellungschance besteht als an anderen Orten aufgrund dieser doppelten Einstellung ins Referendariat, würde ich lieber andere, auch schöne Orte angeben. In meiner Gegend gibt es leider keine offenen Orte und deshalb werde ich so oder so umziehen. Da wollte ich alle Vor- und Nachteile einfach mal abwiegen. Aber wenn das nicht so ein großes Problem ist und es daher nicht ein so großes Überangebot gibt, bin ich zumindest etwas beruhigt! :)
NRW GYM D/L/kR
Growl
 
Beiträge: 95
Registriert: 09.12.2015, 14:01:20
Wohnort: NRW GYM D/L/kR

Re: Einstellungschancen im RegBz Detmold nach dem Ref

Beitragvon Laetitia » 26.03.2016, 18:50:21

Die Einstellungchancen hängen nicht unbedingt vom Doppeljahrgang ab. Allerdings wird im Regierungsbezirk Detmold in der letzten Zeit sehr wenig eingestellt. Schau einfach mal bei Leo rein und vergleiche in der Übersicht, wie viele Stellen beispielweise Arnsberg statt Detmold anbietet. (Ein Beispiel: Im Regierungsbezirk Detmold wurden in der letzten regulären Auswahlrunde 4 Gymnasialstellen angeboten, derzeit sind es 20, Arnsberg hat dagegen jetzt gerade 73 Gymnasialstellen drin).
Laetitia
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.07.2013, 8:40:32
Wohnort: NRW

Re: Einstellungschancen im RegBz Detmold nach dem Ref

Beitragvon KB207 » 16.04.2016, 17:48:50

Nimmt man die Bevölkerungsdichte im Regierungsbezirk Detmold mal als Grundlage, dann ist auch vollkommen klar, dass es tendenziell weniger Stellen geben muss als im Reg. Bezirk Köln, Arnsberg, Münster oder Düsseldorf, allerdings hat man in den anderen Regierungsbezirken tendenziell eine sehr viel größere Konkurrenz bei den Bewerbungen (insb. im Rheinland).
Wie es exakt zu "Deinem" Einstellungstermin nach dem Referendariat im Reg.Bezirk aussieht, kann niemand prognostizieren. Ich habe selbst im Referendariat in diesem Reg.Bezirk (Detmold, aber nicht in DT selbst) mein Referendariat gemacht und war sehr zufrieden.
Die Entscheidung für einen Seminarort würde ich nicht von den prognostischen Einstellungsmöglichkeiten (alles Spekulation, auch orts- und fachabhängig) abhängig machen.
StR
NRW, LA GYGE Deutsch, Geschichte
KB207
 
Beiträge: 144
Registriert: 10.04.2009, 20:53:48
Wohnort: NRW/GyGe/Deutsch und Geschichte

Re: Einstellungschancen im RegBz Detmold nach dem Ref

Beitragvon Growl » 16.04.2016, 23:27:33

Danke für eure beiden Antworten. Ich frage mich jetzt nur noch, warum die Bz. Dt es dann überhaupt macht, wo doch augenscheinlich ist, dass ein Überangebot produziert wird...
NRW GYM D/L/kR
Growl
 
Beiträge: 95
Registriert: 09.12.2015, 14:01:20
Wohnort: NRW GYM D/L/kR

Nächste

Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste