Ablauf Ref NRW

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Ablauf Ref NRW

Beitragvon BorussiaBanana90 » 28.01.2019, 13:55:42

Hallo liebe Wissende,

wäre jemand so lieb und würde mir grob die Aufteilung/den Ablauf des 18 Monatigen Refs (Start 01.05.) in NRW verraten?

Besonders interessiert mich, wie die ersten grob 10 Wochen (bis zu den Sommerferien) verlaufen.
Aber natürlich auch, wie es dann weiter geht.

Ich freue mich über Antworten und bedanke mich bereits jetzt recht herzlich :)
BorussiaBanana90
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.01.2019, 11:46:42

Re: Ablauf Ref NRW

Beitragvon Kiggie » 28.01.2019, 18:54:31

Hallo,

1 Seminartag pro Woche, je nach Seminar die pädagogische Halbweoche vor den Sommerferien und an der Schule reine Hospitation/Ausbildungsunterricht, also noch kein "eigener" Unterricht.
Der erste Besuch zum Eingangs- und Perspektivgespräch sowie möglichst 2 (bei mir war es nur 1) Unterrichtsbesuche dann auch noch vor den Ferien.
Nach den Sommerferien startest du dann mit selbstständigem Unterricht.

VG
Kiggie
 
Beiträge: 94
Registriert: 28.08.2017, 19:20:26
Wohnort: NRW

Re: Ablauf Ref NRW

Beitragvon MarlboroMan84 » 01.02.2019, 22:17:46

BorussiaBanana90 hat geschrieben:Besonders interessiert mich, wie die ersten grob 10 Wochen (bis zu den Sommerferien) verlaufen.



Du bist an einem Tag der Woche im Seminar und die anderen vier Tage bist du an der Schule, hast 14 Stunden Ausbildungsunterricht, also immer zusammen mit einem Lehrer. Mit dem bereitest du idealerweise zusammen den Unterricht vor und führst ihn auch durch.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 613
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Ablauf Ref NRW

Beitragvon Kiggie » 02.02.2019, 14:29:51

MarlboroMan84 hat geschrieben:und die anderen vier Tage bist du an der Schule, hast 14 Stunden Ausbildungsunterricht,


Die Anzahl der Tags ist im Gegensatz zu den Stunden nicht vorgeschrieben, so dass es durchaus auch nur 3 Tage an der Schule sein können.
Da kommt es auf die Stundenplaner, bzw Klassen mit an.
Kiggie
 
Beiträge: 94
Registriert: 28.08.2017, 19:20:26
Wohnort: NRW

Re: Ablauf Ref NRW

Beitragvon MarlboroMan84 » 03.02.2019, 8:15:12

Kiggie hat geschrieben:
MarlboroMan84 hat geschrieben:und die anderen vier Tage bist du an der Schule, hast 14 Stunden Ausbildungsunterricht,


Die Anzahl der Tags ist im Gegensatz zu den Stunden nicht vorgeschrieben, so dass es durchaus auch nur 3 Tage an der Schule sein können.
Da kommt es auf die Stundenplaner, bzw Klassen mit an.



Logisch, es könnten auch nur zwei Tage sein. Ob das sinnvoll ist, lasse ich mal im Raum stehen. Ich persönlich halte z.B. rein gar nichts davon, wenn Reffis nur drei Tage an der Schule sind.
MarlboroMan84
 
Beiträge: 613
Registriert: 03.01.2015, 13:59:37

Re: Ablauf Ref NRW

Beitragvon Bender5 » 03.02.2019, 21:49:16

Das kommt mMn auch nicht oft vor. Dennoch ist es sinnvoller im Ref einen etwas entspannteren Plan zu haben und dafür dann jeden Tag zu kommen.
Ich habe den Start im Nov gehabt, daher war der Ablauf geringfügig anders, aber man kann es denke ich großteils auf den Mai übertragen.
Bis zu den Weihnachtsferien waren es 14 Ausbildungsstunden an der Schule (erst nur Hospitation, aber dann auch sehr schnell mehr und mehr selbst bei Kollegen unterrichten). Zum Halbjahr im Februar hat man dann eigene Klassen bekommen (ich glaube das waren 10 Stunden bei mir) und 4 Stunden hatte ich dann noch bei jeweils einem anderen Fachlehrer wo man die ein oder andere Reihe gehalten hat.
Über dieses Jahr (Februar bis Dezember) hatte man dann seine UBs (3 pro Fach), wobei man im Januar einen "UB" durch das Seminar als Eingangs - und Perspektivgespräch ohne Benotung hatte.
Im Jahr darauf kamen dann die Gutachten und zum März hin schon die Examenslehrproben.
Insgesamt fand ich das Ref in NRW relativ gut geplant, zumal ich mittlerweile noch die Systeme in zwei weiteren Bundesländern kennengelernt habe (wenn auch nicht mehr als Referendar).
Bender5
 
Beiträge: 165
Registriert: 22.05.2013, 13:51:34

Re: Ablauf Ref NRW

Beitragvon Parsifal » 09.02.2019, 7:39:30

Je nach Seminar kann es außerdem sein, dass du die allererste Woche im Ref komplett am Seminar verbringst und dort eine Einführung in alles erhältst, bevor es dann ab der zweiten Woche in die Schulen geht.
Parsifal
 
Beiträge: 46
Registriert: 17.08.2016, 18:05:03


Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste