Externes Gutachten für Lehrproben

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Re: Externes Gutachten für Lehrproben

Beitragvon yestoerty » 04.01.2018, 8:45:57

Naja, aber Papier ist geduldig und selbst die beste Planung hilft nicht, wenn man selbst unsicher und leise ist, eine Klasse nicht im Griff hat, die Schüler nicht fertig werden, man selbst wie ein feldwebel agiert, doch in der Stunde was anderes macht oder nicht auf Probleme eingehen kann.
Daher würde ein Gutachten ja immer nur etwas über die Planung sagen und eine Wiederholung mit einer anderen Klasse wird wahrscheinlich anders verlaufen.
Und im Ref waren ja oftmals mehrere Beobachter dabei. (Jedenfalls bei mir. )
yestoerty
 
Beiträge: 860
Registriert: 22.11.2008, 17:15:13
Wohnort: NRW, BK, Eng & EW

Re: Externes Gutachten für Lehrproben

Beitragvon phstudent » 04.01.2018, 9:23:45

Das hatte ich ja oben schon angemerkt.
Im Ref sind deshalb ja immer auch mehrere Prüfer dabei.

Hier scheint es aber um eine Beurteilung durch die SL bezüglich einer Verbeamtung auf Lebenszeit zu gehen.
phstudent
 
Beiträge: 913
Registriert: 09.12.2010, 17:49:36
Wohnort: BaWü/ G(H)S

Re: Externes Gutachten für Lehrproben

Beitragvon Stark » 04.01.2018, 19:57:37

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Gutachten, dass du irgendwoher gezogen hast, in einem juristischen Verfahren irgendeine Rolle spielen könnte.
Abgesehen von den inhaltlichen Problemen (schriftl. Entwurf vs. praktische Durchführung) und der Tatsache, dass sich Gerichte normalerweise nur mit Formfehlern beschäftigen und nicht mit inhaltlichen Bewertungen, würde ein Gericht im Zweifelsfall wohl einen eigenen Gutachter beauftragen, nehme ich an.
Ich hab da aber auch keine Erfahrungen.

Zielführender wäre es, wenn man denn trotzdem inhaltlich argumentieren möchte, sich mit der Beurteilung und dem Protokoll der Lehrprobe zu beschäftigen und zu sehen, welche Behauptungen man formal widerlegen kann. Ist halt schwierig.
Stark
 
Beiträge: 894
Registriert: 30.05.2013, 1:23:20

Re: Externes Gutachten für Lehrproben

Beitragvon Illi-Noize » 05.01.2018, 0:55:38

Über welche Folge reden wir hier eigentlich? Probezeitverlängerung (in Bayern sowas wie "noch nicht tauglich") oder ist alles vorbei und die Entlassung steht an?
Illi-Noize
Moderator
 
Beiträge: 9135
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: Externes Gutachten für Lehrproben

Beitragvon Drops » 06.01.2018, 16:36:42

Bist Du bei einer Gewerkschaft mit Deinem Anliegen vorstellig geworden?
Wahrscheinlich können die Dir besser weiterhelfen als wir und kennen sich eben auch viel besser aus.

Es nützt Dir nichts mehr für den bestehenden Fall, doch wenn bei Dir eine Beförderung mal anstehen sollte, bestehe darauf, dass immer zwei Schulleitungsmitglieder in den Lehrproben sitzen und danach auch eine mitprotokollierte Reflexion abgehalten wird.

@Illi: Nicht in jedem BL bedeutet eine Probezeitverlängerung automatisch, dass jemand für "nicht tauglich" erachtet wird. Auch eine Entlassung ist eher unwahrscheinlich. Ich denke, es läuft bei erfolgreichem Einspruch auf eine Wiederholung des Prozederes hinaus, allerdings wohl eher an einer anderen Schule. In solchen Fällen steht oft eine Versetzung an (jedenfalls habe ich solche Fälle erlebt) und eben keine Entlassung.
Drops
 
Beiträge: 1498
Registriert: 22.09.2008, 20:39:26
Wohnort: RLP

Re: Externes Gutachten für Lehrproben

Beitragvon Skeet1414 » 13.02.2018, 0:30:16

In einer Beurteilung geht es doch nicht ausschließlich um eine Lehrprobe und den entsprechenden Entwurf, sondern auch um das Dienstverhalten (zu dem auch der Umgang mit SchülerInnen gehört), etc. Zumindest in NRW ist dies so.
Skeet1414
 
Beiträge: 189
Registriert: 11.10.2010, 16:21:03
Wohnort: NRW

Re: Externes Gutachten für Lehrproben

Beitragvon postkatze » 15.02.2018, 2:17:16

kaleb hat geschrieben:Tatsächlich gab es einen unberechtigten Zugriff durch einen Beurteiler auf meine Privatsphäre, genaugenommen auf meine social medias.


Kannst Du das bitte etwas präzisieren?
Das jeweilige Schulleitungsmitglied (bzw. der Schulleiter) hat Deine Zugangsdaten an sich gebracht und sich damit eingeloggt?!
postkatze
 
Beiträge: 32
Registriert: 31.05.2013, 13:15:17
Wohnort: Hessen/Gym

Vorherige

Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste