Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Habt ihr Fragen speziell an Ehemalige? Einige Junglehrer, die auch in der Referendarsbetreuung tätig sind, versuchen euch zu helfen.

Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon Narutobi » 19.04.2017, 16:15:33

Hallo liebe Leute,
ich wollte fragen, ob jemand Erfahrungen mit Hartz 4 nach dem Examen in der Übergangsphase zum Referendariat hat? Ich hab nur negatives von einem Schulkollegen gehört (der allerdings Quereinsteiger war). Stimmt es denn, dass die einen jede Woche einladen und schlechte Jobs vermitteln wollen?
Für mich ist das Problem, dass ich zuvor dauerhaft an einer Schule Uplus gegeben habe und konnte damit gut leben. Für das Examen hatte ich mir knapp 3 Monate freigenommen und in dieser Zeit von BAföG und meinem Stipendium gelebt. Allerdings hat meine Schule jetzt einige neue Uplus´ler und ich fürchte, dass mein Verdienst nicht ausreichen wird (vielleicht 200-400€ im Monat?). Vor allem während den Sommerferien wäre ich quasi arbeitslos. Für die 5-6 Monate einen richtigen Job zu finden ist auch nicht gerade leicht. Finanzielle Hilfe kann ich von meinen Eltern nicht erwarten, da ich aus einer sehr armen Arbeiterfamilie komme und ich Zuhause auch Miete etc. zahlen müsste (müssen meine Geschwister leider auch).
Naja letztendlich geht es mir darum, ob jemand bereits mit dem Amt diesbezüglich Erfahrung gemacht hat und ob die sich sehr Querstellen, wenn man noch knapp 1500€ (meine Ersparnisse) auf den Konto hat?
LG
Narutobi
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2017, 16:11:05

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon chilipaprika » 19.04.2017, 16:37:43

keine persönliche, betroffene Erfahrung, aber:

es hängt immer vom Amt ab. Einige Freunde von mir mussten quasi jede Woche hin bzw. wurden in Massnahmen gesteckt ("wie schreibe ich einen Bewerbungsbrief am Computer" in 2 Wochen, jeden Tag von 8 bis 12), andere wurden mit der Bitte, ein paar Bewerbungen zu schreiben, 2-3 Monate absolut ignoriert. Generell galt: die Mitarbeiter konzentrieren sich eher auf die ohne Abschluss als auf die mit Abschluss. Kann ich auch in der Betreuung von ALG1 absolut bestätigen.

Deine Ersparnisse sind weit unter der Grenze.

Wohnst du noch bei deinen Eltern? Wie alt bist du? (Es spielt eine Rolle für ALG2)

Generell gilt: wenn du selbst was verdienst, wird es eventuell (ab einer bestimmten Grenze) anteilig auf die Transfertleistung angerechnet, aber: dafür erkaufst du dir unglaublich viel Ruhe. Nach dem Motto: gibt sich Mühe, wir kümmern uns um jemanden anderen.

Viel Erfolg!
chilipaprika
 
Beiträge: 3112
Registriert: 28.08.2009, 10:46:00

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon Narutobi » 19.04.2017, 17:23:21

Erst einmal vielen Dank für die Antwort.
Also ich bin vor kurzem 25 geworden und bekomme dementsprechend kein Kindergeld mehr. Derzeit wohne ich mit meiner Freundin zusammen, welche in einer ähnlichen Situation steckt (nur, dass sie im Gegensatz zu mir noch mündliche Examensprüfungen vor mir hat :D)
Narutobi
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2017, 16:11:05

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon kecks » 19.04.2017, 17:24:23

...wenn du einen vernünftigen sachbearbeiter erwischst, wird er/sie dich in ruhe lassen. wenn du einen anstrengenden idioten/jemanden, der von oben viel druck bekommt abbekommst, kann es sehr unangenehm werden, aus den im vorpost beschriebenen gründen.

in jedem fall ist es sinnvoll, einen kompetenten eindruck zu machen und einen plan zu haben.

wenn du die altersgrenzen nicht überschreitest, wäre vielleicht auch work and travel oder sowas eine alternative? (reisen und arbeiten ohne arbeitserlaubnis, aber legal) das sind häufig genau solche zeiträume, wie die von dir genannten.
kecks
 
Beiträge: 1338
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon kecks » 19.04.2017, 17:27:36

was mir sonst noch einfällt: bei uns war der klassische überbrückungsjob die kasse im supermarkt oder im kino oder das lektorieren im verlag. oder briefe sortieren bei der post/postbote auf zeit. da bekam man immer was und die verträge waren quasi nach wunsch befristet.
kecks
 
Beiträge: 1338
Registriert: 01.04.2009, 6:09:18

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon Kathi1989 » 20.04.2017, 20:44:08

Ich habe ohne Probleme Hartz 4 bekommen und wurde bis auf 2 Vorschläge auch komplett in Ruhe gelassen :)
Kathi1989
 
Beiträge: 7
Registriert: 11.12.2015, 20:50:23

Re: Erfahrung mit Hartz4 in der Übergangszeit Studium - Ref?

Beitragvon kuddelmux » 22.04.2017, 9:47:38

Hast du schon eine Zusage zum Ref?
kuddelmux
 
Beiträge: 69
Registriert: 19.07.2012, 11:11:53
Wohnort: Hessen

Nächste

Zurück zu Referendare fragen - Ehemalige antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste