NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Umfrage und Diskussion über das aktuellste schulpolitische Thema
Antworten
Illi-Noize
Moderator
Beiträge: 9145
Registriert: 02.02.2008, 15:46:55
Wohnort: Bayern / StR(RS) / Betreuungslehrer Einsatzrefs, Fachschaftsleiter

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von Illi-Noize »

FrankRo hat geschrieben:Durch die Androhung einer Ordnungsmaßnahme kann man den meisten Schülern genügend Angst machen, um das Mobbing zu unterbinden.
Wie oft hast Du diese Erfahrung denn schon gemacht? Wie lange bist Du schon dabei?

FrankRo
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2014, 9:43:13
Wohnort: Hessen, Hünfeld

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von FrankRo »

Ich selbst bin erst seit 1,5 Jahren dabei und ja, ich weiß: Das ist nicht viel!
Habe allerdings damals als Schüler in meiner Klasse schon solche Situationen erlebt und merke im Nachhinein, dass Lehrer nicht viel mitkriegen, was nach einem Streitgespräch noch passiert. Allerdings kann ich nur aus Erfahrung sprechen und muss sagen: Damals hat keiner meiner Schulkameraden noch irgendeinen Aufstand gemacht, nachdem ein Mitschüler in die Parralelklasse versetzt wurde.

Wir schweifen nun aber denke ich etwas vom Thema ab.

lg Frank

LatinaTeacharin
Beiträge: 3414
Registriert: 18.01.2010, 19:04:19
Wohnort: nördliches BW/Gym/Französisch-Politik

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von LatinaTeacharin »

## Ich selbst bin erst seit 1,5 Jahren dabei ##

Gut. Dann melde dich in 20 Jahren nochmal.

Ein "Zurechtweisen des Täters durch den Lehrer" ist im Fall von Mobbing sicher eher ein suboptimaler Weg. Und das Androhen irgendwelcher Maßnahmen, die dann vielleicht sogar keine Anwendung finden, bringt dich hier nicht weiter.

Kurzum: Vergiss, was du in irgendwelchen Studien und Veranstaltungen in der Theorie hörst und komm in der (pädagogischen) Praxis an.

Hubselzwerg
Beiträge: 2783
Registriert: 30.08.2008, 19:34:09
Wohnort: Niedersachsen Sek I Mathe und Physik

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von Hubselzwerg »

und unterscheide Mobbing von Streitereien und Hauereien.

FrankRo
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2014, 9:43:13
Wohnort: Hessen, Hünfeld

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von FrankRo »

Ich muss sagen, dass ich immernoch der Meinung bin, dass man viele (wenn auch nicht alle) Schüler mit solchen "Drohungen" zur Besserung bringen kann. Und wenn das Fehlverhalten sich nicht bessert, muss eben die Konsequenz (Klassenwechsel) dafür kommen.

Man sollte in jedem Fall diesen Weg probieren.

Wie wären denn eure Lösungsvorschläge bei Mobbing Problemen innerhalb der Klasse?

EDIT: Evtl. wäre es auch von Vorteil, wenn jeder sagt, was für Ihn als Mobbing gilt. Einfach um mögliche Definitionsunterschiede zu beseitigen/aufzuklären. Also für mich ist es Mobbing, sobald eine Gruppe einen einzelnen, ohne Rücksicht auf dessen Situation, ausgrenzt, beleidigt o.Ä.
Kein Mobbing wäre für mich, wenn man ab und zu zu jemandem einen Stuhl wegzieht, "aus Spaß beleidigt", o.Ä.
Zuletzt geändert von FrankRo am 19.02.2014, 16:51:13, insgesamt 1-mal geändert.

LatinaTeacharin
Beiträge: 3414
Registriert: 18.01.2010, 19:04:19
Wohnort: nördliches BW/Gym/Französisch-Politik

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von LatinaTeacharin »

## Ich muss sagen, dass ich immernoch der Meinung bin, dass man viele (wenn auch nicht alle) Schüler mit solchen "Drohungen" zur Besserung bringen kann. ##

Wie gesagt - wir sprechen uns in 20 Jahren. 1,5 Jahre sind nicht lang genug, um dich von dieser Meinung abzubringen... Dahingehend sei dir deine "Jugend" verziehen...

FrankRo
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2014, 9:43:13
Wohnort: Hessen, Hünfeld

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von FrankRo »

@LatinaTeacherin:

Dann bring doch bitte deine Erfahrung zum Ausdruck und erzähle, wie du mit solchen Situationen umgehen würdest? Was würdest du tun, wenn sich in deiner Klasse Schüler gegenseitig Mobben?

Antworten