NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Umfrage und Diskussion über das aktuellste schulpolitische Thema
Antworten
FrankRo
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2014, 9:43:13
Wohnort: Hessen, Hünfeld

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von FrankRo »

Das ist völliger Quatsch!
In keinem mir bekannten Spiel kann man irgendwelche Amokläufe trainieren oder planen.
Es ist in den meisten nicht einmal möglich eigene Umgebungen zu erstellen, welcher einer Schule auch nur im entferntesten ähneln. Jeder der schon einmal solche Spiele gespielt hat, weiß, dass es unmöglich ist, einen Amoklauf zu planen. Meist sind Spielumgebungen vorgegeben, genauso wie die Anzahl der Mitspieler.

Nenne mir bitte ein Spiel, in dem man gezielt Amokläufe an Schulen planen kann. Es kann sich hierbei höchstens um Open Source Software handeln, da ansonsten eine Schulshootersimulation in jedem Fall von der USK oder der BPjM indiziert werden würde.

EDIT: Bitte nicht immer alles glauben, was von den Medien in Deutschland erzählt wird.

lg Frank

Fränzy
Moderator
Beiträge: 6790
Registriert: 20.11.2005, 16:17:06
Wohnort: BW, Berufsbildende Schule (VAB, BEJ, BF)

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von Fränzy »

Das kommt von der Polizei. Mache doch bitte mal eine Schulung.

Die Schüler bereiten sich mental vor und klar geht das mit Simulationen.
שָׁלוֹם

FrankRo
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2014, 9:43:13
Wohnort: Hessen, Hünfeld

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von FrankRo »

Das Videospiele Kinder zu Killern machen wird klar immer wieder von Medien verbreitet.
Dabei beweisen Studien komplett das Gegenteil. siehe:
http://www.zdnet.de/39150125/studie-kil ... twortlich/

Amokläufer, welche Killerspiele spielen, werden sicherlich nicht von solchen Spielen so gefährlich, sondern von vorgehenden psychischen Schäden. In Verbindung mit Killerspielen - aber auch Krimis im ARD - können dann sicherlich auch Gedanken freigesetzt werden, allerdings sind dann nicht Killerspiele Schuld, sondern die Tatsache, dass die psychische Erkrankung vorher nicht rechtzeitig erkannt und behandelt wurde. Es gibt keinen mir bekannten Fall, bei dem ein Schüler, nur durch Killerspiele zu der Idee gekommen ist Amok zu laufen, geschweige denn, seinen Amoklauf mit solchen Spielen zu planen.

Zur allgemeinen Aufklärung: Die meisten Killerspiele, sind Action(Rollen-)Spiele, keine Simulatoren.
Vorallem Counter Strike, ist ein nicht sehr realitätsnahes Spiel, welches immer wieder genannt wird, genau wie: Call of Duty, Battlefield, etc.
Die wirklichen Simulatoren - wie Arma - wurden aber bisher in keinem mir bekannten Fall erwähnt.

"Das Problem ist, wenn sich Leute mit Themen auseinandersetzten, von denen Sie keine Ahnung haben" - sagte einmal der Marketingleiter in Deutschland von einem großen Spielehersteller zu diesem Thema


EDIT: Sehr interessant sind auch die Kommentare unter dem Bericht zur Studie!

Hubselzwerg
Beiträge: 2783
Registriert: 30.08.2008, 19:34:09
Wohnort: Niedersachsen Sek I Mathe und Physik

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von Hubselzwerg »

Ach sooo, ich muss einfach das Mobbing in meiner Klasse verhindern.
Warum ist da bisher bloß keiner drauf gekommen?

Frank, deine Praxiserfahrung ist nocht so groß, oder?

Anonymer Kummerkasten gegen Mobbing? Haha. Ich habe sogar den Klassenrat wiese angwschafft, weil ich zu viele Mädels habe, die den als Mobbingplattform nutzen. ("Der Klaus hat schon wieder/macht immer...)
Anonym funktionier sicher auch super.
Schüler A bedroht B und C. Einer davon meldet das anonym.
Na, kannst du das selbst weiter spinnen?

Die These, dass Mobbing schuld an Amokläufen ist, ist doch nicht weniger weit hergeholt, als die Behauptung mit den "Killerspielen"

FrankRo
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2014, 9:43:13
Wohnort: Hessen, Hünfeld

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von FrankRo »

Hallo Hubselzwerg,

Die Überlegung mit dem Kummerkasten meine ich durchaus ernst. Hatten wir damals auch in der Schule und hat gut geklappt. Der "Täter" wurde eben vom Lehrer so zurecht gewiesen, dass dieser sich schluss endlich beim "Opfer" entschuldigt hat. Natürlich kommt es dann auch immer auf den Lehrer an, aber in solchen Fällen muss man als Lehrer eben hart bleiben!

Mobbing ist als psychisch schädigend anerkannt und es wurde durch ausreichend Studien bewiesen, dass sich bei Opfern von Mobbing Attacken das Selbstwertgefühl etc. erheblich verschlechtert.
Mobbing ist weitaus mehr. Es kann zu ernsthaften Erkrankungen führen und Suizidalität hervorrufen.
3D Killerspiele gibt es seit ca. 1995. Wie erklären Sie sich dann die zahlreichen Amokläufe davor?

Der Hauptgrund, wieso Menschen andere Menschen so grausam ermorden ist meiner Meinung nach immernoch die Ausgrenzung eines Einzelnen. Sei es fehlende Liebe in der Familie, die Ausgrenzung in der Schule oder die Tatsache, dass ein Mensch keine Bezugsperson hat.


Selbstbeispiel:

Sie spielen ein Spiel und "sterben" meinetwegen an einem dummen Fehler. Sie ärgern sich evtl. kurz, haben aber die Chance sich bei Ihrem Mitspieler zu revanchieren. Nach einer Partie ist der "dumme Tod" vergessen, denn er spielt keine Rolle mehr.

Nun stellen sie sich folgendes vor:

Sie sind Schüler in einer Hauptschule. Sind evtl. neu hinzugezogen und haben keinen Anschluss gefunden. Täglich mobbt man Sie in der Klasse und schikaniert Sie auf dem Pausenhof. Sie können sich nicht wehren, denn Sie sind alleine und Ihre "Feinde" in der Mehrzahl. Sie wenden sich an den Klassenlehrer, doch dieser tut nicht viel. Er sagt nur, dass es doch bitte besser werden soll - wird es bei so einer Aussage natürlich nicht.
Es kann noch schlimmer werden: Sie haben sich seit dem ersten Tag an der Schule in ein Mädchen verliebt, bemerken aber, dass dieses Mädchen mit dem "Anführer" der "bösen Clique" zusammen ist. Nun kommt zum Mobbing noch Eifersucht und Liebeskummer. Und zwar bis zur Ende von der Hauptschule.

Ist es nicht schlimmer und belastender jeden Tag ohne Lust auf die Schule aufzustehen, weil Sie genau wissen, dass sie wieder nur gemobbt werden, als ein paar Runden in einem Spiel zu verlieren?

Hubselzwerg
Beiträge: 2783
Registriert: 30.08.2008, 19:34:09
Wohnort: Niedersachsen Sek I Mathe und Physik

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von Hubselzwerg »

Wie kommst du darauf, Täter seien grundsätzlich Mobbingopfer?

Bei Mobbing hilft kein "zurechtweisen" des Lehrers.

[quote] Das Problem ist, wenn sich Leute mit Themen auseinandersetzten, von denen Sie keine Ahnung haben" - [/quote]

Offensichtlich

FrankRo
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2014, 9:43:13
Wohnort: Hessen, Hünfeld

Re: NRA fordert: Lehrer bewaffnen!

Beitrag von FrankRo »

Wo sage ich denn, dass es ausschließlich Mobbingopfer sind, die Amokläufe begehen?
Ich bin im letzten Beitrag nur auf auf dich eingegangen:

## Die These, dass Mobbing schuld an Amokläufen ist, ist doch nicht weniger weit hergeholt, als die Behauptung mit den "Killerspielen" ##

Wenn du deine Meinung weiterhin vertreten möchtest, akzeptiere ich das, aber bitte argumentiere auch mit Argumenten und sag nicht einfach:"Das stimmt nicht, das ist so!"

Und ich bin der Meinung, dass bei Mobbing sehr wohl der Lehrer eingreifen kann. Durch die Androhung einer Ordnungsmaßnahme kann man den meisten Schülern genügend Angst machen, um das Mobbing zu unterbinden.

Antworten