Gewalt an Schulen

Umfrage und Diskussion über das aktuellste schulpolitische Thema

Beitragvon rebel84 » 03.07.2008, 10:43:01

Wer in diesem Bereich an meiner Infobroschüre SELBST-Konzept® interessiert ist kann mich anschreiben (pn), arbeite in diesem Bereich seit vielen Jahren an Schulen, Kindergärten, beim Kinderschutzbund, mit der Polizei, Uni usw. zusammen! Kann auch gern zu diesem Thema direkt zu euch an die Schulen kommen und mit den Schülern vor Ort in Rahmen von Projekten/Wochenendveranstaltungen arbeiten :wink:

Weiterbildungen für Lehramtsstudenten, Referendare, Lehrer, Erzieher usw. als ausgebildete SELBST-Konzept®Trainer sind in Planung 8) !
SELBST-Konzept®
(Selbstverteidigung & Selbstbehauptung)
rebel84
 
Beiträge: 24
Registriert: 27.06.2008, 10:15:21
Wohnort: Linden-Leihgestern

Beitragvon Amtsarzt » 15.12.2008, 16:38:48

Kleiner Tipp zum Download eines Fachfremden:
http://www.callnrw.de/broschuerenservice/download/1432/Gewalt_gegen_Lehrer.pdf
Mit freundlichem Gruß
Amtsarzt
(Es handelt sich hier um eine persönliche Meinungsäußerung, die nicht unbedingt identisch sein muss mit der Auffassung meines Dienstherrn)
Amtsarzt
 
Beiträge: 572
Registriert: 24.07.2008, 9:07:19
Wohnort: Niedersachsen/nie wieder/nur bei heißem Wetter

Reale Gewalt als bespaßende Unterhaltung ?

Beitragvon Freidenker » 12.01.2009, 18:50:47

Guten Abend !
Heute kurz nach Schulschluss haben sich vor dem Schulhof unserer Nachbarschule (Gymnasium !) 2 Schüler (9.Klasse) so massiv geprügelt, dass ein Schüler stark blutend vom Sanitäter betreut werden musste. Anschließend wurde er zum Arzt gefahren.
Wie mir Kollegen berichteten, wird sich die Polizei in den nächsten Tagen um diese Angelegenheit kümmern. Keine normale Rauferei !

Nun gut könnte man sagen, 2 Einzelfälle.Vereinzelte Schläger hat es unter den Schülern früher auch gegeben und wird es auch in Zukunft.

Viel erschreckender finde ich eine andere Tatsache. Schüler und Kollegen haben berichtet, dass die beiden Jungs fortwährend von einer johlenden Schülermenge immer wieder angefeuert wurden. Der zu Boden gehende Schüler wurde wieder aufgerichtet, damit die ganze Show weiterging.

Ein paar beherzte Schüler unserer Schule konnten die Eskalation stoppen.

Alle Kollegen sind tief betroffen. Bei den anfeuernden Schülern handelte es sich meistens um Persönlichkeiten, die im Schulalltag sich meistens unauffällig verhalten oder sogar leistungsstark sind.

Die beiden Schläger werden bestraft, aber was passiert mit den anfeuernden Mitschülern ?

Ich denke, dass sich im Laufe der Zeit ein gesellschaftlicher Geist entwickelt hat, der sich so verselbständigt hat, dass ihn niemand mehr stoppen kann.

Ich habe Angst ! 8)
Ihr kommuniziert mit dem künftigen Bildungsminister !
Freidenker
 
Beiträge: 2541
Registriert: 07.11.2006, 20:13:34
Wohnort: NRW

Beitragvon Ulysses » 12.01.2009, 19:02:23

SL hat geschrieben:"Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."


ich weiß jetzt zwar nicht mehr genau, ob das der Spruch ist, den man Sokrates zuschreibt, oder der, den man auf einer akkadischen Tontafel aus dem 3. Jahrtausend vor Christus gefunden hat.

ich weiß nur: sowohl das klassische Athen wie auch das akkadische Weltreich sind schon lange untergegangen ... :roll:
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
... causas viresque perquirere rerum ...
Ulysses
 
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Beitragvon Freidenker » 12.01.2009, 21:59:22

Aber ich bitte doch auf dem Boden zu bleiben.


Ja, der betreffende Schüler blieb auch des öfteren auf dem Boden, weil er brutal zusammengeschlagen wurde, während die Menge gejohlt hat.

Sie verharmlosen wirklich, lieber SL !

Mag sein, dass die Jugend auch im alten Griechland nicht immer pflegeleicht war, nur hat sich die Qualität erheblich verändert. 8)
Ihr kommuniziert mit dem künftigen Bildungsminister !
Freidenker
 
Beiträge: 2541
Registriert: 07.11.2006, 20:13:34
Wohnort: NRW

Beitragvon Ulysses » 12.01.2009, 22:21:33

SL hat geschrieben:
Ulysses hat geschrieben:ich weiß nur: sowohl das klassische Athen wie auch das akkadische Weltreich sind schon lange untergegangen ... :roll:

Ja aber nicht deswegen.


warum Zivilisationen untergehen, darüber streiten sich die Historiker seit diese Disziplin existiert, und was jetzt Ursache, Wirkung und Symptom ist, ist noch schwerer zu unterscheiden.

allerdings gibt es u.U. schon einen Zusammenhang zwischen dem Respekt vor Autoritäten und/oder Gleichgestellten: bei fehlendem Respekt vor lehrenden Autoritäten besteht m.E. umso größere Gefahr für den Lernerfolg, weil sehr viel Zeit- und Kraftressourcen, die man ansonsten für die Ausbildung aufwenden würde, jetzt für die ständigen Machtkämpfe zwischen Lehrer und Schüler draufgehen. oder, wenn es keine Machtkämpfe gibt, dann hören die Schüler vielleicht einfach nicht zu und lernen weniger.

fehlender Respekt vor Gleichgestellten, wie er bei Pöbeleien, Mobbing, Gewalt usw. zu erkennen ist, kann ebenfalls Ressourcen vom Lernen abziehen, ebenso kann es die Durchführung kooperativ ausgeführter Aufgaben behindern oder gar verhindern.

beides kann sich auf lange Sicht negativ auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und politische Stabilität einer Gesellschaft auswirken. und damit kann es den Niedergang einer "Zivilisation" oder "Kultur" (auch historisch sehr umstrittene Begriffe) möglicherweise beeinflussen.

man müsste mal untersuchen, ob sich solche Aussagen besonders in Niedergangsphasen von Zivilisationen häufen. es stimmt sicherlich nicht immer, bei den Römern hat schon der alte Cato im 2. Jahrhundert v.Chr. solche Sprüche losgelassen, aber das römische Reich ist erst 6-700 Jahre später untergegangen.

Griechenland gibt's auch heute noch ... nur war Platons Athen über 2000 Jahre lang nur ein unbedeutendes Provinzkaff ... 8)
Bayern, Gymnasium, Latein/Geschichte.
LAss seit Februar 2008 -- Planstelle an einem überaus elitären :mrgreen: städtischen Gymnasium
... causas viresque perquirere rerum ...
Ulysses
 
Beiträge: 3345
Registriert: 30.09.2006, 20:13:09
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Thema des Monats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste