UB Deutsch mit DAZ-Schüler

Fragen & Antworten zu didaktischen Problemen, methodische Kniffe für den nächsten Unterrichtsbesuch usw.

UB Deutsch mit DAZ-Schüler

Beitragvon maxdachs » 03.05.2019, 18:55:23

Hallo alle zusammen,

ich habe nächste Woche nen Unterrichtsbesuch und auf jeden Fall ein Problem:
in der Klasse gibt es seit ein paar Wochen einen neuen Schüler, der aus Nordafrika kommt und kaum Deutsch spricht, entsprechend besucht er auch die DAZ-Klasse und war erst wenige Male in meinem Unterricht. Wir lesen zur Zeit eine Ganzschrift, die ich ihm auf Deutsch und Englisch besorgt habe, laut eigener Aussage helfen die Mitschüler*innen ihm im Unterricht mitzukommen. Ich muss sagen, dass ich mich bisher noch nicht so richtig um dieses Problem gekümmert habe, da er ja nur unregelmäßig da ist und die Herausforderung auch keine Kleine ist (er versteht halt wirklich wenig und ich kann ja nicht zweisprachig unterrichten, dann drehen meine Schüler ja völlig am Rad und das geht ja auch zeitlich nicht.)
Naja, heute habe ich erfahren, dass er beim UB nächste Woche da sein wird, ich wollte ihn jetzt natürlich nicht ausladen, aber das ist ein Problem... Haben die Ausbilder Verständnis dafür, dass meine Handlungsmöglichkeiten da begrenzt sind? Ich werde ihm natürlich ein deutsches und ein englisches Arbeitsblatt geben und ihm die Seiten- und Zeilenangaben entsprechend zu beiden Ausgaben, die er besitzt. Muss ich da noch mehr machen?

Und wenn wir schon dabei sind: Ich habe fast 30 Schüler*innen in einem recht kleinen Raum, für die Erarbeitungsphase ist eine Gruppenarbeit angedacht, die jedoch recht kurz ist, da der Schwerpunkt der Stunde auf der Vertiefung liegen soll. Eigentlich sollen sie sich in erster Linie alleine einen Inhalt erarbeiten, die Gruppenarbeit ist eher als Differenzierungsmaßnahme für Schwächere, um anschließend kurz in den Austausch zu gehen. Da der Raum eigentlich echt zu klein für Gruppentische ist, überlege ich, die normale Sitzordnung zu lassen (es werden 8 Gruppen, die dann mit 4-5 Personen ja eigentlich recht klein sind).
Das Aufstellen der Gruppentische wäre schon möglich, nur eben etwas schlecht und ich frage mich, ob das nicht auch irgendwie ein Nachteil ist, wenn der Raum so klein ist...

Danke schonmal und viele Grüße!
Max
maxdachs
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2018, 17:59:34

Re: UB Deutsch mit DAZ-Schüler

Beitragvon maxdachs » 04.05.2019, 9:48:02

hmh, schade, der Post wurde jetzt über 50 Mal aufgerufen, aber ich habe noch keine Antwort erhalten. Gibt es denn niemanden, der irgendwie mal theoretisch oder praktisch mit so einer Situation in Berührung gekommen ist? Und wenn es nur vom Hörensagen ist..
maxdachs
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2018, 17:59:34

Re: UB Deutsch mit DAZ-Schüler

Beitragvon maxdachs » 04.05.2019, 14:24:22

P.S. das spielt wahrscheinlich ne Rolle:
die Klasse ist eine 7G, der Schüler ist eigentlich in einer Intensivklasse, nimmt aber in gewissem Ausmaß am regulären Unterricht teil
maxdachs
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2018, 17:59:34

Re: UB Deutsch mit DAZ-Schüler

Beitragvon Hubselzwerg » 04.05.2019, 23:42:16

Kommt ja auf die Fachleiter an. Bei meinen hätte ich einfach in den Entwurf geschrieben, warum Schüler x andere Aufgaben bekommt.
Dieser Beitrag wurde 666 mal editiert, zum letzten Mal von Gott: Morgen, 23:06
Hubselzwerg
 
Beiträge: 2782
Registriert: 30.08.2008, 19:34:09
Wohnort: Niedersachsen Sek I Mathe und Physik

Re: UB Deutsch mit DAZ-Schüler

Beitragvon maxdachs » 05.05.2019, 10:16:26

danke dir für deine Antwort, aber das ist ja grad die Frage: was für Aufgaben gebe ich dem?
In der Stunde soll das Textverständnis gefördert werden, ich muss dem ja also schon'ne Aufgabe geben, die mit dem Buch, bzw. den behandelten Abschnitten zu tun hat.
Ich habe halt überlegt, ihm den kürzesten Textabschnitt zu geben und das Arbeitsmaterial zusätzlich auf englisch. DAnn packe ich ihn mit anderen Schülern zusammen, die ihm helfen können. (Da sie ja dann den gleichen Textteil bearbeiten, kann ich ihn ja aber nicht allzu starken Schülern mixen)..
maxdachs
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2018, 17:59:34

Re: UB Deutsch mit DAZ-Schüler

Beitragvon Hubselzwerg » 05.05.2019, 13:02:49

Muss er denn wirklich eine passende Aufgabe? Warum?
Wenn er die Sprache noch nicht kann, wird er doch faktisch sowieso zieldifferent unterrichtet.
Dieser Beitrag wurde 666 mal editiert, zum letzten Mal von Gott: Morgen, 23:06
Hubselzwerg
 
Beiträge: 2782
Registriert: 30.08.2008, 19:34:09
Wohnort: Niedersachsen Sek I Mathe und Physik

Re: UB Deutsch mit DAZ-Schüler

Beitragvon maxdachs » 05.05.2019, 13:38:24

ok, und was für ein Ziel könnte das sein?
Ich will es mir jetzt echt nicht einfach machen, aber ich habe mehrere Stunden das Netz durchforstet, nicht nur Forenbeiträge, sondern auch pädagogische Literatur und bisher nichts dazu gefunden, was ein angemessenes Anliegen im Deutschunterricht sein könnte für einen Schüler, der die SPrache nicht spricht...
maxdachs
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2018, 17:59:34

Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks für einen besseren Unterricht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Adsense [Bot] und 3 Gäste