Erstes Mal Klassenlehrerin

Fragen & Antworten zu didaktischen Problemen, methodische Kniffe für den nächsten Unterrichtsbesuch usw.

Erstes Mal Klassenlehrerin

Beitragvon maria_hh » 15.06.2017, 14:59:24

Hallo,
ich werde nun im Sommer nach dem Ref zum ersten Mal eine Klassenleitung übernehmen und dabei eine 8. Klasse bekommen, die angeblich nicht die einfachste Klasse sein soll. Ich werde sie in meinen beiden Fächern auch unterrichten, sodass ich sie über die Woche auch oft sehen werde.
Habt ihr Tipps und Tricks, die ihr mir mit auf dem Weg geben könnt? z.B. zu den ersten Tagen (Kennenlerntag, wichtige Orga-Aspekte, ...)
Danke im Voraus!
maria_hh
 
Beiträge: 28
Registriert: 14.10.2015, 20:59:24

Re: Erstes Mal Klassenlehrerin

Beitragvon melle1 » 15.06.2017, 22:43:32

Ich würde das Kennen lernen nicht ewig hinziehen. Kurzes Vorstellen, meinetwegen auch die Schüler kurz kennen lernen. Evtl. könnt ihr noch Klassenregeln erarbeiten. Und dann würde ich mit dem fachlichen Bezug anfangen: Welche Hefte? Welche Noten? Welche Themen? Was passiert bei vergessenen Hausaufgaben? Was passiert bei Unterrichtsstörungen? usw.
Liebe Grüße melle1
melle1
Moderator
 
Beiträge: 2148
Registriert: 22.09.2005, 15:50:44
Wohnort: RLP/RS+/D, WK, SK, WuV

Re: Erstes Mal Klassenlehrerin

Beitragvon Plattypus » 16.06.2017, 9:33:06

Ich mach auch kein großes Brimborium ums Kennenlernen sondern gleich den ganzen Orga-Kram (also welche Hefte und so).

Im Gegensatz zu allen meinen Kollegen lege ich dann zum Schuljahrsanfang auch gleich schon die Termine der Klassenarbeiten fürs ganze Schuljahr bei allen Klassen (also nicht nur wo ich Klassenlehrer bin) fest. Erspart mir das ganze spätere Theater mit den Kollegen, die schon andere Termine anberaumt haben, Schülern, die aber gerade in der einen Woche keine Klausur schreiben wollen, weil ...
Da fahre ich jedenfalls sehr gut mit, auch wenn es für die Schüler die Schocktherapie ist, weil sie das halt nicht kennen, daß man gleich alle Termine festmacht.
Plattypus
 
Beiträge: 243
Registriert: 26.04.2010, 22:57:48

Re: Erstes Mal Klassenlehrerin

Beitragvon Parsifal » 16.06.2017, 9:38:41

Wenn so etwas nicht schon vorhanden ist (z.B. über ein schulinternes Netzwerk oder entsprechende Listen, die du im Sekretariat erhältst) würde ich mir e-Mail-Adressen der Schüler UND Kontaktinformationen zu den Eltern (je nach deinen Präferenzen e-Mail und/oder Telefonadressen) geben lassen. So kannst du einen Verteiler anlegen, um jeden einfach erreichen zu können. Aber wirklich erst einmal nachfragen, ob du die Daten auch anders erhalten kannst.

Außerdem würde ich sagen, wie ich es mit Entschuldigungen halte (die musst du ja ab jetzt verwalten): (Bis) Wann sollen die SuS (bzw. deren Eltern) sie dir in welcher Form geben? Sprich: Nach welcher Frist nimmst du sie nicht mehr an und sie sind unentschuldigt (dafür gibt es schulinterne Vereinbarungen! Erfragen!), akzeptierst du ggf. eine Entschuldigung per eMail (würde ich nicht machen: Könnte ggf. von den Schülern selbst verfasst werden), sollen sie an einem Tag, an dem ihr euch nicht seht, ins Klassenbuch gelegt werden (bei mir gilt: nein! Entschuldigungen werden ausschließlich mir persönlich übergeben. Grund: Liegen sie im Klassenbuch können sie rausfallen und sind dann weg, Folge: Heckmeck für alle Beteiligten; außerdem gibt es den inoffiziellen Grund: Es ist einfach nervig, wenn in einem Klassenbuch so viel Kladderadatsch rumfliegt.)?

Ansonsten stimme ich Melle zu: Keine riesige Kennenlernphase. Etwa so wie du dich auch in allen anderen Klassen vorstellst. Stell dir vor einer Schule, in der du seit 5 Jahren arbeitest und alle Kollegen kennst, kommt ein neuer Schulleiter und macht erstmal 45 Minuten Partnerinterviews mit euch. Du kämst dir wohl recht veräppelt und um deine Zeit betrogen vor. Ihr werdet euch im Laufe der Zeit kennenlernen, nicht in einer großen Kennenlernsitzung am Anfang deren Ertrag du dir bei ~30 SuS ohnehin nicht wirst merken können.

Ein paar warme und möglichst ehrliche Worte am Anfang würde ich aber verlieren. Etwas im Sinne von: dass du dich darauf freust die Klasse und jeden einzelnen darin kennenzulernen, dass sie für dich etwas ganz besonderes (weil: erste eigene Klasse) sind, etc. Dabei aber nicht inkompetent wirken (ja, du hast bislang keine Erfahrung als Klassenlehrerin; aber durch die Kontaktdaten, die du bereits gesammelt hast oder deine durchorganisierte Art diese einzusammeln, dein Wissen um das bald anstehende Klassenfest und die Entschuldigungsregelung, die du klar formuliert hast, wirkst du trotzdem gleich als hättest du alles im Griff).
Parsifal
 
Beiträge: 46
Registriert: 17.08.2016, 18:05:03

Re: Erstes Mal Klassenlehrerin

Beitragvon krabappel » 17.06.2017, 16:53:41

Persifal hat ja schon alles Wichtige gesagt, ich möchte das gern bestätigen. Möglichst nicht vorne stehen und versuchen, Kennenlernaktivitäten zu initiieren. Stattdessen klare Ansagen, freundlich, humorvoll und gleichzeitig direkt sein. Alles hört ab jetzt auf dein Kommando :-) Also Handy weg, Geschichte ausgepackt, jeder hat einen passenden Hefter/Buch auf dem Tisch, guckt nach vorn. Wie handhabst du Kaugummis, Trinken im Unterricht, mündliche Noten, Referate...? überlege es dir (vorher ggf. mit Kollegen absprechen) und bleibe dabei.

Viel Spaß mit der Truppe, anstrengende Klassen können auch richtig coole Klassen sein. Diskussionsfreudig z.B. oder begeisterungsfähig oder zuverlässig, wenn du erst mal dafür sorgst, dass sie einen haben, an dem sie sich orientieren können, von der sie genau wissen, was sie erwartet...
krabappel
 
Beiträge: 2329
Registriert: 21.08.2011, 20:08:49

Re: Erstes Mal Klassenlehrerin

Beitragvon Stark » 17.06.2017, 18:31:09

Ich fange auch recht zügig mit dem Fachunterricht an, nachdem allererstes Kennenlernen und die Orgafragen abgehakt sind.
In den letzten Jahren habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass es bei Lerngruppen, die sich gegenseitig noch nicht kennen, sehr wichtig ist, innerhalb der ersten Wochen auch Zeit/Aktivitäten einzuplanen, um eine Gruppendynamik/Gruppenidentität zu erzeugen.
Das muss, wie gesagt, nicht gleich am ersten Tag sein, sollte aber schon in den ersten ein bis zwei Wochen in Angriff genommen werden, bevor der Unterricht durch Klassenarbeiten etc. so richtig in Fahrt kommt.
Stark
 
Beiträge: 925
Registriert: 30.05.2013, 1:23:20

Re: Erstes Mal Klassenlehrerin

Beitragvon Diana_GS » 17.07.2017, 14:32:14

Hallo Maria,

schau doch mal hier, da bekommst du Tipps für den ganzen Orga-Kram :-)

http://buntesklassenzimmer.de/zum-ersten-mal-klassenlehrer/

http://buntesklassenzimmer.de/klassenleitung-eine-art-checkliste/

Liebe Grüße
Diana_GS
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2017, 19:00:37


Zurück zu Tipps & Tricks für einen besseren Unterricht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste