Das Referendariat ist lächerlich!

Wer sich seine Sorgen und Nöte mit dem Referendariat von der Seele reden will, ist hier richtig. Vielleicht gibt es ja jemanden, der einen guten Rat hat.

Das Referendariat ist lächerlich!

Beitragvon Un_break_able » 22.10.2017, 15:27:53

Das ganze Schulsystem ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Was in den Seminaren und in den Schulen, abgeht ist schlicht entwürdigend. Ich dachte, die Schule und der Lehrerberuf haben etwas mit Pädagogik und Erziehung zur Mündigkeit zu tun, doch anstatt diese Ideale hochzuhalten, werden irgendwelche lächerlichen Kompetenzen eingeführt und die Schüler zu Objekten für die Wirtschaft antrainert. Indoktrination überall.
Seit ich das Referendariat angefangen habe, sehe ich das "Schulwesen" mit ganz anderen Augen.
Es ist unfassbar, wie vernebelt das ganze System vor sich hinvegetiert. Anpassung, Hirachiedenken, Beamtenordnung und Bürokratie sind in den meisten Köpfen so festbetoniert, dass Kreativität, freier Geist und eigene Identität wie Fremdkörper wirken.
Die meisten Mitreferendare sind so im Mainstream der Konformität gefangen, dass frei geäußerte Gegenposition wie eine Gotteslästerung daherkommt.
Diese von allen Seiten aufgetragene Entwürdigung zur Unmündigkeit verstößt doch eigentlich gegen die fundamentale Menschenwürde.
Ich bin so froh, wenn diese schlechte Horrorshow bald vorbei ist und ich davon keinen psychischen Schaden davontrage, denn ohne seelische Qualen lässt sich die Referendariatszeit eigentlich nicht ertragen.
Un_break_able
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.10.2017, 15:25:22

Re: Das Referendariat ist lächerlich!

Beitragvon Stark » 22.10.2017, 16:23:15

*schulterzuck*
Stark
 
Beiträge: 860
Registriert: 30.05.2013, 1:23:20

Re: Das Referendariat ist lächerlich!

Beitragvon tiger » 22.10.2017, 18:06:57

Un_break_able hat geschrieben:Was in den Seminaren und in den Schulen, abgeht ist schlicht entwürdigend. Ich dachte, die Schule und der Lehrerberuf haben etwas mit Pädagogik und Erziehung zur Mündigkeit zu tun, doch anstatt diese Ideale hochzuhalten, werden irgendwelche lächerlichen Kompetenzen eingeführt und die Schüler zu Objekten für die Wirtschaft antrainert.

Lächerliche Kompetenzen wie, Zeichensetzung nicht wahr?

Un_break_able hat geschrieben:Ich bin so froh, wenn diese schlechte Horrorshow bald vorbei ist und ich davon keinen psychischen Schaden davontrage, denn ohne seelische Qualen lässt sich die Referendariatszeit eigentlich nicht ertragen.

Und alle anderen werden froh sein, wenn am Ende der "Horrorshow" für dich das Prädikat "Zum Unterrichten nicht freigegeben!" steht.
tiger
 
Beiträge: 187
Registriert: 12.02.2017, 2:21:44

Re: Das Referendariat ist lächerlich!

Beitragvon Piccola » 23.10.2017, 14:41:09

Ich finde es absolut kontraproduktiv hier den Threadsteller so "gemein anzumachen".

Auch wenn wir keine Psychologen sind, so sollten wir als Pädagogen zumindest in der Lage sein zu erkennen, dass hier jemand gerade extrem unter Leidensdruck stand, als er / sie das geschrieben hat.

Wenn ich an mein Referendariat zurückdenke, und was für Gedanken ich da im größten Stress ab und zu hatte... Ich hätte sie nie geäußert bzw. vielleicht mal meiner Familie gegenüber, um mich "auszukotzen" bei ihnen.

Wenn man so eine Familie nicht hat oder auch sonst eher der Typ ist, der sich eher anonym im Internet "auskotzen" möchte, muss man natürlich mit solchen Reaktionen rechnen. Das ist klar.

Aber auch diejenigen, die so abwertend der Person gegenüber reagieren, müssen damit rechnen, dass jemand anderes es nicht gutheißt.

Wir sind alle nur Menschen.

Und theoretisch könnte man der Person, wenn es einen so sehr ärgert, was geschrieben wurde, auch klar die Meinung sagen anstatt "durch die Blume" alles gleich abzuwerten und dadurch die Person zu entwerten.

Ich hoffe nur inständig, dass das nicht auch mit Schülern so gemacht wird... Wobei ich diesbezüglich noch den festen Glauben daran habe, dass sich dieses abwertende Verhalten nur auf das anonymisierte Internet beschränkt. Es ist eine Momentaufnahme, in diesem Fall eine von einer absoluten Reiz- und Gefühlsüberflutung. Im Internet tendiert man einfach eher dazu, seine eigene Unzufriedenheit (nicht selten im Affekt) an gesichtlosen Fremden auszulassen.

Das hat sowohl der Threadstarter getan (wobei er / sie ja niemanden hier direkt beleidigt oder runtergeputzt hat, sondern man erkennt gleich einen Riesenleidensdruck hinter dieser Nachricht) als auch wurde mit gleichen Waffen zurückgeschlagen. Frust gegen Frust. Verständnislosigkeit und Gnadenlosigkeit als Reaktion auf eigentlich deutlich sichtbare Verzweiflung.

Kontraproduktiver geht es gar nicht. Es ist nicht schön.
Mir tut so etwas immer leid und sogar weh, wenn Menschen so miteinander umspringen.

Das muss doch nicht so sein. Wir sind alle immerhin nur Menschen. Und manchmal muss man auch mal aushalten und hinterfragen, warum ein Mensch in einem Moment so extrem schreibt, redet, agiert. Diese Mühe kostet wirklich keinen großen Aufwand.

Und natürlich kannst Du dem Threadstarter deutlich zu verstehen geben, dass Inhalt und Art und Weise seiner Schilderungen Dich verärgern... und auch warum dem so ist. Aber das geht auch sachlich, respektvoll und vor allen Dingen konkreter.

Sorry, das musste ich jetzt mal loswerden.

Liebe Grüße

Piccola
Mens sana in corpore sano :-)
Piccola
 
Beiträge: 1660
Registriert: 08.01.2006, 22:34:10
Wohnort: Baden-Württemberg (Gym)

Re: Das Referendariat ist lächerlich!

Beitragvon Dolus » 23.10.2017, 15:48:50

Das musste mal gesagt werden Piccola. Danke dir dafür!
Dolus
 
Beiträge: 27
Registriert: 21.11.2014, 17:20:43

Re: Das Referendariat ist lächerlich!

Beitragvon rossi87 » 23.10.2017, 20:16:51

Im Wochentakt wird hier "das" Referendariat als Verbrechen gegen die Menschlichkeit deklariert und in gefühlt 90% der Fälle meldet sich der Threadersteller im Anschluss nicht mehr.

Sorry, aber ich hab da inzwischen auch nichts mehr für übrig. Frust ist nachvollziehbar, aber wenn im gleichen Atemzug alle Lehrer und Mitreferendare als Vollidioten oder Systemzombies hingestellt werden, kann ich das nicht mehr ernst nehmen.
rossi87
 
Beiträge: 96
Registriert: 01.02.2016, 19:00:12

Re: Das Referendariat ist lächerlich!

Beitragvon tiger » 23.10.2017, 20:37:32

Piccola hat geschrieben:Auch wenn wir keine Psychologen sind, so sollten wir als Pädagogen zumindest in der Lage sein zu erkennen, dass hier jemand gerade extrem unter Leidensdruck stand, als er / sie das geschrieben hat.

Es handelt sich um einen erwachsenen Menschen, der ein Hochschulstudium abgeschlossen hat und der beruflich mit Kindern umgehen soll.

Wenn ich von so einer Person einen Text lese, in dem die Begriffe Lächerlichkeit, entwürdigend, Indoktrination, hinvegetiert, Anpassung, Hirachiedenken (sic!), Beamtenordnung, festbetoniert, Gotteslästerung und Horrorshow verwendet werden, um das Referendariat in übelster und generalisierendster Weise zu beschreiben, dann sehe ich mich gezwungen, Kontra zu geben. Auch wenn das Forum ein anonymer Raum ist, sollte nicht jeder unkommentiert jeden Blödsinn hier hinterlassen, der ihm gerade durch den Kopf wabert.

Piccola hat geschrieben:Wir sind alle nur Menschen.

Ja. Alle Forumsteilnehmer sind Menschen, bis auf die übliche Anzahl dressierter Affen und ein bis zwei Nilpferde.
tiger
 
Beiträge: 187
Registriert: 12.02.2017, 2:21:44

Nächste

Zurück zu Leid & Frust

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste