Vollgeknallter Stundenplan / Mentorinnenabsprache

Wer sich seine Sorgen und Nöte mit dem Referendariat von der Seele reden will, ist hier richtig. Vielleicht gibt es ja jemanden, der einen guten Rat hat.

Re: Vollgeknallter Stundenplan / Mentorinnenabsprache

Beitragvon Qualitätsgarant » 11.08.2017, 16:52:37

sabisteb hat geschrieben:Ich kann nur für BW sprechen, da gibt es eine klare, gesetzliche Regelung: Max 12 Stunden incl. der begleiteten Mentorenstunden. Wenn es drüber geht, direkt an den Seminarlehrer melden und den potentiellen Stundenplan bei diesem einreichen. Der schreitet dann von Seiten des Seminars ein zum Schutz des Referendars.
Also: Stundenplan (unschludig schauend) beim Seminarlehrer einreichen, auf die Stundenzahl hinweisen und fragen, ob die so OK sind und entspannt zurücklehnen. Die reagieren zumindest in meinem Seminar sehr schnell und greifen regulierend ein.



Ganz schlechte Idee, auf keinen Fall befolgen.
Qualitätsgarant
 
Beiträge: 69
Registriert: 20.04.2016, 18:37:48

Re: Vollgeknallter Stundenplan / Mentorinnenabsprache

Beitragvon rossi87 » 11.08.2017, 17:03:57

Es darf nicht an 40% nicht erlaubten Überstunden liegen, ob man später eine Stelle bekommt. Wenn festgelegt ist, dass alles über 10 Stunden nur in Ausnahmefällen genehmigt wird und hier ganz offensichtlich kein solcher Fall vorliegt, dann würde ich das genau wie Qualitätsgarant machen. An dieser Stelle dürfte das Problem hoffentlich schon gelöst sein. Wird die Dame bockig, ab zur Schulleitung. Bringt das auch nichts, kommt Sabistebs Hinweis zum Tragen.
rossi87
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.02.2016, 19:00:12

Re: Vollgeknallter Stundenplan / Mentorinnenabsprache

Beitragvon carotanic » 11.08.2017, 18:50:14

Ich habe sicherlich nicht wegen eventuellen Mehrstunden eine Stelle bekommen, die letztendlich eh rein über die Note vergeben werden musste. Was ich damit meinte, ist jedoch, dass man sich an dem frühen Zeitpunkt im Ref gut überlegen sollte, wie man "Probleme" angeht. Ich fände es sehr unfair dies hinter dem Rücken der Mentorin zu klären. Ein voller Stundenplan muss nicht schlecht sein, da man viel Präsenz in der Schule zeigt und dadurch meist besser integriert wird als ein Ref, der an 3 oder 4 Tagen seine 12h ableistet. Ich habe beispielsweise vor der Prüfung auch ein paar Tage frei bekommen um die Entwürfe in Ruhe zu schreiben. Es ist halt immer ein Geben und Nehmen. Das mit dem Klassen aussuchen ist halt auch so eine Sache, die in Halle so nicht thematisiert wurde. Für die Prüfung dann nimmt man natürlich die Lieblinge. Später fragt dann auch keiner mehr und man hat 25h.
carotanic
 
Beiträge: 60
Registriert: 18.02.2014, 21:17:10
Wohnort: S-A Gym Frz/Eng

Re: Vollgeknallter Stundenplan / Mentorinnenabsprache

Beitragvon rossi87 » 11.08.2017, 22:20:58

Alles in Ordnung, natürlich klärt man Probleme zuerst direkt, statt über das Seminar. Aber es gibt doch zahlreiche Möglichkeiten, sich engagiert zu zeigen, ohne einfach mal so 4 Stunden mehr als erlaubt zu arbeiten. Tag der offenen Tür, Skitag, Projekttage, ...
Die Obergrenze ist ja nicht aus einer Schnapslaune entstanden, sondern hat ihren Grund.
rossi87
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.02.2016, 19:00:12

Re: Vollgeknallter Stundenplan / Mentorinnenabsprache

Beitragvon Strawbeere » 12.08.2017, 12:34:46

Danke für eure Antworten! :-)
Also schreibe ich jetzt erst mal eine Mail, schildere ihr mein Problem und frage, wie wir weiter verfahren? (etwa: Wäre es möglich, diese Klasse erst einmal auszulassen? Gegebenenfalls könnte diese später mal für eine Stoffeinheit/Unit übernehmen?). Ich hoffe, das ist in Ordnung alles.. :/
Strawbeere
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.08.2017, 14:12:55

Re: Vollgeknallter Stundenplan / Mentorinnenabsprache

Beitragvon carotanic » 12.08.2017, 17:00:27

Warum nicht einfach reden? Ist das nicht viel unverfänglicher als eine Mail? Falls ihr Montag Hauptseminar habt, kannst du auch sagen, dass dort nochmal betont wurde, wie viele Stunden ihr maximal halten sollt. Man blickt ja wirklich oft nicht durch.
carotanic
 
Beiträge: 60
Registriert: 18.02.2014, 21:17:10
Wohnort: S-A Gym Frz/Eng

Re: Vollgeknallter Stundenplan / Mentorinnenabsprache

Beitragvon Strawbeere » 12.08.2017, 17:29:10

carotanic hat geschrieben:Warum nicht einfach reden? Ist das nicht viel unverfänglicher als eine Mail? Falls ihr Montag Hauptseminar habt, kannst du auch sagen, dass dort nochmal betont wurde, wie viele Stunden ihr maximal halten sollt. Man blickt ja wirklich oft nicht durch.


Gute Idee mit dem Hauptseminar!
Reden würde ich gerne, allerdings sehe ich die Mentorin nicht mehr bis zur betreffenden Stunde..
Strawbeere
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.08.2017, 14:12:55

Vorherige

Zurück zu Leid & Frust

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste